MSc. Europäische Bahnsysteme – Vier Verkehrssysteme-Alumni erhalten Master-Urkunde

 

Fotoquelle: Franziska Sprenger, FHE

Am 11. Oktober wurden den diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des Weiterbildungsmasters „Europäische Bahnsysteme“ die Masterzeugnisse übergeben. Unter den 21 Studierenden waren sechs Schweizer, davon vier Alumni des Studiengangs Verkehrssysteme. Sie nutzten das trinationale Bildungsangebot von FH Erfurt, FH St. Pölten und ZHAW School of Engineering, um sich innerhalb der Bahnszene international zu vernetzen.

Es handelte sich um den zweiten Jahrgang, der den Weiterbildungs-Masterstudiengang „Europäische Bahnsysteme“ erfolgreich durchlief. Zu den Festrednern gehörten der Konzernbevollmächtigte für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen der DB AG, Eckart Fricke sowie der Leiter des Center of Competence Driveline Rail bei Voith Turbo, Thomas Forner. Sie würdigten den Studiengang und die Perspektiven der Absolventen.

Neben den Absolventen des zweiten Jahrgangs waren Absolventen des ersten Jahrgangs sowie die aktuellen Studierenden des dritten Jahrgangs anwesend, womit eindrucksvoll der netzwerkbildende Charakter des Studiengangsn sichtbar wurde. Die Studierenden aller drei Jahrgänge hatten Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. „Das noch breitere Spektrum vorhandener Berufserfahrungen und die gute Mischung der Herkunftsländer der Studierenden lassen auf einen erfolgversprechenden Verlauf des Studiums des nächsten Jahrgangs hoffen.“, so Professor Dr. Matthias Gather, Dekan der Fakultät Wirtschaft-Logistik-Verkehr an der Fachhochschule Erfurt.

Der viersemestrige Masterstudiengang wird seit dem Wintersemester 2013/2014 im zweijährigen Rhythmus angeboten und ist einzigartig in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.