MSc. Europäische Bahnsysteme: Startwoche in Winterthur mit Fokus Gesamtsystem Verkehr

eb_jg2_m1_3Welche Zukunft hat das europäische Bahnsystem im Kontext von Digitalisierung und Robotisierung im Strassensystem? Diese und andere Fragen diskutierte der zweite Jahrgang des trinational organisierten Weiterbildungsmaster „Europäische Bahnsysteme“ anlässlich der ersten Präsenzwoche an der ZHAW School of Engineering in Winterthur. Sie bildete den Abschluss des ersten Semesters für die Kursteilnehmer aus Deutschland und der Schweiz.

Mit Prof. Dr.-Ing. Karch konnte wiederum ein Experte mit europaweiter Erfahrung als Ankerdozent gewonnen werden. Gemeinsam mit seinem Team aus ausgewählten Fachreferenten legte er den Fokus auf die Rolle der Bahn innerhalb des Gesamtsystems Verkehr. Exkursionen zu sonst der Öffentlichkeit unzugänglichen Verkehrszentralen rundeten den Einblick in die Schweizer Mobilitätswelt ab. Der Kaminabend, fester Bestandteil jeder Präsenzwoche, bot den Informationsaustausch mit Hans-Peter Vetsch, der sich erst wenige Tage zuvor prominent im Schweizer Fernsehen zu Fragen der Sicherheitstechnik auf den Zufahrtsstrecken zum Gotthard-Basistunnel  geäussert hatte. Als einer der Väter des Gotthard-Basistunnels liess er die Studierenden an seinem Insiderwissen teilhaben.

dampfzentrum
Quelle: Verein Dampfzentrum Winterthur

Beim Apero riche im eindrücklichen Maschinenpark des Dampfzentrum Winterthur stand er noch bis in die Abendstunden für Fragen zur Verfügung. Tags darauf gab es den kulinarischen Höhepunkt der Woche: Dank der fachkundigen Vorbereitung durch einen Kursteilnehmer aus dem Wallis konnte die Masterstudiengruppe bei einem traditionellen Raclette-Essen die Erkenntnisse der Woche reflektieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.