Monat: September 2015

ZHAW Verkehrssysteme-Interview in 10vor10

10vor10

In der Sendung vom 21. September 2015 berichtete das SRF-Nachrichtenmagazin „10vor10“ über neue Fahrzeugtrends im Automobilmarkt. Anlässlich der IAA beleuchtete der Beitrag insbesondere den bevorstehenden Einstieg neuer Akteure wie Google oder Apple in den Automarkt. Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes erläutert in der Sendung die Motivation der IT-Unternehmen. Mit dabei das BICAR, mit dem die ZHAW School of Engineering selbst einen Ausblick in den Mobilitätsmarkt von morgen wagt.

Der komplette Beitrag ist auf der SRF-Webseite abrufbar.

ZHAW-Absolventen entwickeln neues Busangebot für Marthalen-Ossingen

diplomfeier15_03
Im Zuge des Ausbaus der S-Bahn Zürich müssen gegebenenfalls auch die Fahrpläne der Zubringerbusse im Zürcher Weinland angepasst werden. Die Absolventen des ZHAW-Studiengangs Verkehrssysteme Simon Peier und Leander Isenring haben im Rahmen ihrer Abschlussarbeit das Angebot von PostAuto analysiert und dabei verschiedene Konzepte evaluiert.marthalen
Bildquelle: Paebi/Wikipedia

Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass durch die Einführung einer vierten Buslinie eine merkliche Angebotsverbesserung für grosse Teile der im Raum Marthalen-Ossingen wohnhaften Bevölkerung erreicht werden könnte. Das zusätzliche Fahrgastpotenzial wäre verhältnismässig grösser als die erwarteten Mehrkosten. Der Kooperationspartner PostAuto zeigte sich sehr interessiert an den Ergebnissen der Studierenden.postauto_logo
Die vollständige Medienmitteilung zu dem Bachelorarbeitsprojekt findet sich auf der Webseite der ZHAW School of Engineering.

VS-Team erzielt 2. Platz beim Klimaschutz-Preis 2015

klimapreis_04Der Studiengang Verkehrssysteme verzeichnet in jedem Jahr einige sehr hochwertige Abschlussarbeiten. Nun haben die VS-Studierenden Martin Mattli und Sven Sobernheim beim Klimaschutz-Preis 2015 den zweiten Platz belegt. Sie beweisen damit erneut die hohe Praxisrelevanz und Qualität der Ergebnisse im Studiengang Verkehrssysteme. Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg!klimapreis_03 klimapreis_01 In ihrer am Institut für Nachhaltige Entwicklung entstandenen Bachelorarbeit entwickelten die beiden Studierenden ein Geschäftsmodell für den Einsatz von Cargobikes in urbanen Räumen. Die Studie entstand in Kooperation mit der Mobilitätsakademie in Bern, die in den vergangenen Jahren mit Projekten wie dem Caki-Bike eine relevante Expertise im Themenfeld der Lastenvelos aufgebaut hat.klimapreis_02

Der Klimaschutzpreis wurde dieses Jahr zum zehnten Mal von der Winterthurer Klimaschutzorganisation myblueplanet und der Johann Jacob Rieter“-Stiftung als Preissponsor verliehen und ist mit CHF 2‘500 dotiert.