Vinzenz Wyss im Gespräch mit Gudrun Sachse. Ein journalistisches Start-up im Innovations-Check

Podcast IAM on ear – Ein journalistisches Start-up im Innovations-Check

Start-ups im Journalismus schiessen gegenwärtig wie Pilze aus dem Boden. Die meisten von ihnen wollen jenseits von grossen Medienunternehmen mit einem neuen, innovativen journalistischen Zugriff an den Start. Auch das Projekt der Journalistin Gudrun Sachse steckt in den Startlöchern. Das IAM hat zu der Projektidee einen so genannten «Innovations-Check» durchgeführt. Zum Teil mit ernüchternden Ergebnissen. Im Podcast erfahren Sie, was Gudrun Sachse aus der Studie mitnimmt und was sie dazu motiviert, die journalistische Innovation trotz aller Stolpersteine voranzutreiben.

Autor: Vinzenz Wyss

In der zweiten Ausgabe des Podcast «IAM on ear» sprechen wir über ein journalistisches Start-up, das sich kurz vor dem Start einem «Innovations-Check» durch das IAM unterzogen hat. Die Studie in Auftrag gegeben hat eine der Initiantinnen des Projekts: die Journalistin Gudrun Sachse. Im Podcast spricht sie über die Motive, die Herausforderungen und auch über die Stolpersteine, die im Weg stehen, wenn man im Journalismus Neues wagt.

Demokratie lebt von produktiver, engagierter Teilhabe der Bürger:innen an gesellschaftlichen Prozessen, von Diskussion, Auseinandersetzung und gemeinsamer Suche nach besten Lösungen. Mit dem deliberativen Ansatz von Gudrun Sachse sollen diese Prozesse über einen journalistisch innovativen Zugang gestärkt werden.

Im Zentrum des Projekts steht die Überlegung, dass es in der existierenden Medienlandschaft einen nicht gestillten Bedarf gibt, weil bestehende Medien zu wenig in der Lage sind, die produktive, engagierte Teilhabe der Bürger:innen an gesellschaftlichen Prozessen zu fördern und die Partizipation des Publikums in den Mittelpunkt zu stellen. Die Initiantin stellt die gemeinsame Suche mit einem engagierten Publikum nach besten Lösungen in den Vordergrund. Die Mitglieder der so entstehenden Community sollen sich im organisierten Dialog mit Fachexpert:innen zu trendigen Themen des gesellschaftlichen Wandels austauschen und mitbestimmen, welche Facetten journalistisch auf den Grund gegangen werden soll.

Die erfahrene Journalistin Gudrun Sachse verrät im Podcast, wie sie ernst gemeinte Partizipation im Journalismus umsetzen will. Die Teilnehmenden sollen Teil der Redaktion werden und in einem spielerischen Prozess gegeneinander antreten, um blasenüberschreitend wichtige Facetten zu vorgeschlagenen Themen bestimmen, die erst dann journalistisch weiterbearbeitet werden.


IAM on ear ist der Podcast aus dem Institut für Angewandte Medienwissenschaft der ZHAW. Beobachtungen und kritische Analysen zu aktuellen Themen aus dem Journalismus und der Organisationskommunikation.





Ähnliche Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.