Würdigung Siegerinnen Students4OER-Projekt

Students4OER Abschluss-Event mit Preisverleihung

Unser Wettbewerb unter dem Motto «Students4OER: Sustainability through Sharing» ging am Freitag, 20. Mai 2022 mit einem tollen Abschluss-Event zu Ende. Es gab viele spannende Einreichungen und zahlreiche Gewinner:innen. Der Wettbewerb wurde durch das ZHAW Sustainable Impact Program gefördert und von der ZHAW Hochschulbibliothek durchgeführt. Ein Rückblick.

Die Spannung blieb bis zum Schluss hoch und die Diversität der Einreichungen und das Engagement der Teilnehmenden überstiegen die Erwartungen des Organisationskomitees. Studierende der ZHAW setzten sich mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN aus dem Blickwinkel ihrer Studienrichtung auseinander. Ihre persönlichen oder gemeinsamen Beiträge konnten sie unter eine offene Lizenz stellen und beim Wettbewerb einreichen. Die Art der Beiträge wurde bewusst offengehalten und dadurch gab es eine breite und vielfältige Palette an Formaten, wie Podcasts, Videos oder Poster.

Die Jury hatte keine leichte Aufgabe, unter den zahlreichen Einreichungen die Besten zu küren. Zentrale und entscheidende Kriterien für die Nominierung der Gewinner:innen waren die korrekte, offene Lizenzierung der Materialien sowie die Ausarbeitung des Beitrages in Bezug auf die 17 Nachhaltigkeitszielen der UN. Die offene Lizenzierung ermöglicht eine Nachnutzung und Verbreitung der Materialien.

Der Abschlussabend wurde durch Lea Quilitz von ZHAW Sustainable Impact Program gebührend eröffnet. Ein Highlight war der Austausch am Roundtable zwischen Dozierenden und Studierenden aus den verschiedenen Departementen. Isabella Aurich, Esther Bättig, Simona Flühler, Kim Jäggi und Dr. Josef Spillner diskutierten zum Thema Nachhaltigkeit und zur offenen Lizenzierung von Materialien und tauschten sich – unter Einbezug des Publikums – zu den Erfahrungen, die im Wettbewerb gemacht wurden, miteinander aus.

Preisverleihung

Dann wurde es spannend und die Gewinner:innen wurden aufgerufen.

Sophia Graupner, Gewinnerin 3. Platz
Foto: Platz 3 Sophia Graupner, ZHAW Hochschulbibliothek, CC BY 4.0

Die erste Nominierung des 3. Platzes ging an zwei Gewinner:innen. Zuerst an Sophia Graupner mit dem Podcast «Foodtäch Insights». Im Podcast tauscht sie sich mit Christian Bärtsch, Startup-Gründer Essento Insect Food, zu Insekten als nachhaltige Nahrungsquelle aus und vermittelt dabei zu einem ungewöhnlichen Thema Anschauliches und Wissenswertes.

Eine weitere 3. Platznominierung ging an Jan Camenisch mit «Challenging Green Growth». In seinem Paper ging es um die Herausforderungen und Hürden in Bezug auf ein nachhaltiges, wirtschaftliches (grünes) Wachstum (Green Growth) und der Entkopplung von Ressourcenverbrauch und der Umweltbelastung (Decoupling).

Ajadin Nuredini konnte gemeinsam mit seinen Studienkollegen Arturo Bänziger, Bruno Bender, Kaya Ercihan und Andrin Schneider die Jury von ihrem Poster zum Thema «Kann Deutschland unabhängig werden von russischem Gas?» überzeugen und wurde mit dem 2. Platz belohnt. In ihrer sehr aktuellen Auseinandersetzung wird die Abhängigkeit von Deutschland zum russischen Gas thematisiert und auf die Frage, ob diese durch neue Energieträger wie synthetisches Methan verringert werden kann, eingegangen.

Foto: 1. Platz Kim Jäggi und Silvana Capaul, ZHAW Hochschulbibliothek, CC BY-ND 4.0

Den 1. Platz gewannen Kim Jäggi und Silvana Capaul. Ihr Beitragsvideo, das auf das Potential von Windenergie im Schweizer Energiemix eingeht, konnte die Jury mit ihrem Filmbeitrag «Alles was du nicht über die Schweizer Energieversorgung weisst» voll überzeugen.

Es gab noch weitere zahlreiche, spannende Einreichungen von Simona Flühler, Max Pröschel, Luca Genoni und Aaron Zipperle, die die Jury im Anschluss zusätzlich würdigte.

Alle veröffentlichten Beiträge stehen unter einer Creative Commons-Lizenz und können auf Zenodo unter Students4OER ZHAW Winterthur abgerufen werden. Ca. 50% der Einreichungen konnten leider nicht veröffentlicht werden, weil persönliche Abbildungen enthalten waren, noch inhaltliche Überarbeitungen nötig gewesen wären oder Drittmaterialien einbezogen waren, die nicht mit Creative Commons vereinbar waren.

Beim Apéro konnte im Anschluss noch fröhlich weiterdiskutiert und ausgetauscht werden.

Wir danken allen Teilnehmenden und gratulieren den Siegerinnen und Siegern herzlich!


Titelfoto: Kim Jäggi und Silvana Capaul, ZHAW Hochschulbibliothek, CC BY-ND 4.0

Ein Beitrag von Yvonne Klein.
Wo nicht anders genannt, steht dieses Werk unter Lizenz CC BY 4.0 Education Services / ZHAW, Hochschulbibliothek (Stand 08.06.2022).

                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.