Wundern Sie sich, was ein Plüschtier in einer Hochschulbibliothek zu suchen hat? Seit dem April 2021 ruht ein «Bambi» auf den Mediengestellen im Eingangsbereich der Hochschulbibliothek in Winterthur. Bambi ist zusammen mit über 25’000 Medieneinheiten der ehemaligen Pro Senectute Bibliothek entwischt und hat in unserer Bibliothek ein neues Dach über dem Kopf gefunden. Eigentlich gehört das Plüschtier zusammen mit Fotokarten, einer DVD und haptischen Gegenständen zu einem Set, das zur Aktivierung älterer, betreuter Menschen zusammengestellt wurde. Das Set ist Teil einer grossen Sammlung an Aktivierungsspielen (lesen Sie dazu das Interview mit der Aktivierungsexpertin Vera Uetz).

Forschung, Praxis und was dazwischen liegt

Der neue Bestand unter dem Namen «Angewandte Gerontologie» zeichnet sich durch einen engen Bezug zur Praxis aus und nutzt eine Vielfalt an Medienarten, um einem grossen Kreis an Interessierten verschiedene Zugänge zur Altersthematik zu verschaffen. Das Angebot richtet sich an Fachpersonen der Altersarbeit und direkt an Ältere, die sich aus erster Hand mit dem Älterwerden auseinandersetzen möchten.

Der Bestand bildet auch für Studierende, Dozierende und Forschende der ZHAW einen reichhaltigen Fundus. Dokumentar- und Spielfilme, Porträt-Bände, (Auto-)Biografien und Romane zeigen Ihnen die Nähe zum Alltag und zur Lebenswelt älterer Menschen. Die vielen Praxis-Zeitschriften bilden zusammen mit einer schweizweit einzigartigen Sammlung an Grauer Literatur zum Thema Alter ein Bindeglied zwischen Forschung und Praxis. Die oftmals von Wissenschaftlern erstellten Publikationen sind im Auftrag von Behörden oder Stiftungen entstanden und richten sich an Praktikerinnen und Praktiker. Den Zugang zu wissenschaftlichen Journals und Datenbanken aus dem Bereich der Gerontologie und verwandter Disziplinen erhalten Sie über die Hochschulbibliothek.

Recherche und Beratung

Verwenden Sie das entsprechende Suchfeld in swisscovery, um den Gesamtbestand Angewandte Gerontologie zu durchsuchen. Auch altersthematische Publikationen anderer ZHAW-Bestände (Soziale Arbeit, Gesundheit, Psychologie u.a.) sind im Katalog der Sammlung zugewiesen. Wenn Sie bei der Suche an Ihre Grenzen stossen, können Sie sich gerne an unsere Rechercheberatung wenden.

Foto HSB Winterthur

Auf dem Laufenden bleiben

Damit Sie sich über neue Trends im Themenfeld Alter informieren können, stellt das Fachreferat Angewandte Gerontologie verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Der vierteljährliche Newsletter informiert Sie nicht nur über das Bibliotheksangebot, sondern auch über gerontologische Forschungen und Projekte. Der Neuerscheinungsdienst stellt für Sie ausgewählte Titel der letzten Monate zusammen. Überdies rezensiert ein Pool von Expertinnen und Experten regelmässig neue Werke. Eine Möglichkeit, über neue gerontologische Erkenntnisse aus erster Hand zu erfahren und sich vor Ort auszutauschen, bildet die Veranstaltungsreihe.

Lernen Sie das vollständige Angebot auf unserer Webseite Fachinformation Angewandte Gerontologie kennen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Durchstöbern.

Ein Beitrag von Dieter Sulzer - gerontologie.hsb@zhaw.ch. 

Foto Titelbild: dieter sulzer