„Gemeinsam statt einsam“ lautet das Motto der diesjährigen Schreibnacht. In der Hochschulbibliothek in Winterthur gehen die Lichter am 14. März 2019 nicht schon um 20 Uhr aus, sondern erst um 23 Uhr.
Was kann man sich unter diesem Abendprogramm vorstellen?

Sie bringen das Thema Ihrer Bachelor-, Master- oder Semesterarbeit mit und holen sich praktische Tipps und Tricks.

  • Schreiben in entspannter Atmosphäre mit anderen Leidensgenossen? Die Arbeitsplätze in der Bibliothek bieten sich wunderbar dafür an. Zur Abwechslung noch ein Spass mit der Fotibox? Gerne, diese steht im Eingangsbereich für Sie bereit.
  • Kurz vor der Schreibblockade? Dann geht’s für Sie in die Schreibberatung.
  • Wie gliedere ich meine Arbeit? Wie kann ich meine Recherche systematisch und zielgerichtet aufbauen? Die Antworten dazu und noch viel mehr gibt es bei den verschiedenen Kurzinputs zu hören.
  • Googlen Sie noch oder recherchieren Sie schon in fachspezifischen Datenbanken? Die Profis sind vor Ort. Kommen Sie zu einer individuellen Beratung oder zu einem Kurzinput vorbei.
  • Der Gründer von Thesis Writer persönlich ist da und lässt keine Frage unbeantwortet. Dieses Tool wurde an der ZHAW entwickelt, um Sie in jeder Phase Ihrer Thesis zu unterstützen.
  • Erstellen Sie Ihr Literaturverzeichnis noch per Hand? Dass muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen Zotero, die kostenlose Literaturverwaltungssoftware.

Sie schaffen das! Zu Risiken oder Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Bibliothekarin / Ihren Bibliothekar oder Ihre Schreibcoaches.

Ein Beitrag von Yvonne Perathoner und Stefanie Walther.