Management im Gesundheitswesen

Effiziente OP-Abläufe in Covid-19-Zeiten – Wie wichtig es schon heute ist, morgen lean im OP zu sein!

Quelle: Colourbox.de

Von Johanna Stahl

Am 16. März 2020 findet das Bundesamt für Gesundheit zur Bekämpfung des Corona-Virus klare Worte: «Spitäler, Kliniken und Arztpraxen bleiben geöffnet, müssen aber auf nicht dringend angezeigte medizinische Eingriffe und Therapien verzichten.» Das Ziel dieser Verordnung ist mit Blick auf die Spitäler eindeutig: Angesichts der Welle von Covid-19-PatientInnen sollen OP-Kapazitäten freigehalten werden, indem planbare OPs verschoben werden. Das Virus bringt Spitäler weltweit damit nicht nur kurzfristig an ihre Grenzen. Auch langfristig ist mit massiven Folgen zu rechnen, die sich insbesondere auch dadurch zeigen werden, dass all die verschobenen OPs nach diesem Ausnahmezustand nachzuholen sind.

Damit ist für uns klar: Die Relevanz effizienter OPs wird von Tag zu Tag steigen.

Dabei kann das im Sommer dieses Jahres erscheinende Wissenskompendium mit dem Arbeitstitel «Lean-Exzellenz im OP-Management – Effektive und Effiziente Prozesse im OP» von Alfred Angerer und Kollegen als praxisorientierte Anleitung für die Prozessoptimierung mit Lean-Management im OP-Bereich betrachtet werden.

Doch was war noch einmal Lean?

Die Lean-Philosophie ist eine dynamische, gelebte Disziplin, die sich im Verlauf der letzten Jahrzehnte im Gesundheitswesen stark verbreitet und weiterentwickelt hat. Während unter Lean anfänglich nur die Nutzung von entsprechenden Tools verstanden wurde, handelt es sich heutzutage um ein etabliertes und erfolgreiches Managementsystem und eine gelebte organisationale Kultur.

Neben effizienten und hochqualitativen Prozessen stehen in diesem Kontext auch ganz klar Menschen als PatientInnen im Zentrum des Interesses. Mit diesem wichtigen Wissen um die Lean-Philosophie im Hinterkopf haben es Experten wie Mark Graban in den USA oder Alfred Angerer als Vertreter der ZHAW geschafft, Lean-Management in Spitälern erfolgreich zu integrieren (gut nachzuhören in der Folge 8 des Podcasts «Marktplatz Gesundheitswesen» mit Mark Graban als Gast). Bei Lean-Hospitals handelt es sich um effiziente, hochqualitative und sich stets selbstoptimierende Organisationen, in welchen jegliche Prozesse an den PatientInnen ausgerichtet sind, um nicht-wertschöpfende Aktivitäten zu beseitigen (siehe LHT-BOK; Angerer et al., 2018).

Bisher hat sich das Lean-Management vor allem auf den Bettenstationen und in der Notfallaufnahme vieler Spitäler bewährt. Nun steht ein weiteres komplexes Gebiet im Fokus der kontinuierlichen Optimierung von Prozessen und Abläufen – der OP (siehe auch Blogbeitrag vom 8. März 2018 «Prozessoptimierung (Lean) im OP-Saal – Das WIG startet ein neues Innosuisse (KTI) Projekt»).

Neues Buch: «Lean-Exzellenz im OP-Management»

Dieses Buch ist das Ergebnis eines Innosuisse-Projektes des Winterthurer Instituts für Gesundheitsökonomie mit den Projektpartnern Zimmer-Biomet, LeanCom und der Schulthess Klinik in Zürich. Es ist an OP-Manager, OP-Personal und Entscheidungsträger im Spital adressiert, die Lean erfolgreich in ihrem OP umsetzen wollen – und das ist nicht trivial. OPs stellen mit ihren eigenen Spielregeln und Prozessen eine besondere Herausforderung dar. Bisher etablierte Lean-Konzepte und -Methoden können nicht einfach unreflektiert auf den OP angewendet werden.

Dementsprechend arbeiteten ExpertInnen der Projektgruppe eine Transformationsmethode heraus, mit welcher es Praktikern gelingt, einen OP kontinuierlich nach Lean zu entwickeln. Weiterhin profitiert das Buch von praktisch getesteten Konzepten und Werkzeugen.

Quelle: Cover von «Lean-Exzellenz im OP-Management» von Angerer und Kollegen (2020)

Entstanden ist damit eine Wegleitung zur Optimierung von OP-Prozessen, die in Zeiten von Covid-19 und vor allem danach nun noch einmal besondere Bedeutung gewinnt.

Wer tiefer in die Welt von Lean eintauchen möchte, darf hier einmal stöbern:

  • Im CAS Unternehmensführung im Gesundheitswesen lernt man praktisch, die Werkzeuge von Lean anzuwenden.
  • Das Wissenskompendium LHT-BOK (Angerer et al., 2018) listet die wichtigsten Tools und Konzepte für Lean im Gesundheitswesen – ein Teil davon ist auch auf leanhealth.ch einsehbar.
  • Das oben genannte Buch Lean-Exzellenz im OP-Management (Angerer et al., 2020) gibt einen Überblick über praktisch getestete Lean-Konzepte und -Werkzeuge im OP-Bereich.

Johanna Stahl ist Praktikantin der Fachstelle Management im Gesundheitswesen am WIG.

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.