Allgemein

Marschhalt am Meilenstein

Von Dr. med. Luzi Dubs

Dr. med. Luzi Dubs

Nach 14 Jahren verlässt der Institutsleiter Prof. Dr. Urs Brügger das WIG. Lieber Urs, empfange im Namen aller Mitglieder des Netzwerks (NGW) unsere grosse Hochachtung und den aufrichtigen Dank für deine hervorragende Aufbauarbeit im WIG, das heute national einen Spitzenplatz auf dem Gebiet der Gesundheitsökonomie einnimmt. Unter deiner umsichtigen Führung ist ein Juwel entstanden, das durch zahlreiche Anerkennungen und Preise in Fachkreisen eine hohe Wertschätzung erfahren hat. Es ist dir zudem gelungen, mit deinem sonnigen Gemüt eine positive Grundstimmung und ein harmonisches Arbeitsklima zu schaffen. Das jetzt sich abzeichnende Ende deiner Ära gibt Gelegenheit zu einem Marschhalt, der am 14. November am traditionellen Herbstanlass zelebriert werden soll.

Nach der Gründung des Fördervereins 1998 und des WIG der ZHW 1999 haben wir gemeinsam die schweizweit besondere lokale Konstellation und Konzentration von innovativen Leistungserbringern, Kostenträgern und weiteren Partnern im Gesundheitswesen genutzt, um die damals eher etwas verhärteten Fronten mit einer offenen Geisteshaltung und gegenseitigem Respekt aufzuweichen und konstruktive Projekte aufzugleisen. Die keimende Bereitschaft, die andere Seite zu verstehen und von dieser zu lernen, wurde seitens der Fachhochschule klar erkannt und mit der Förderung des WIG rasch eindrücklich umgesetzt, nicht zuletzt durch die Anstellung von Barbara Federspiel und Klaus Eichler als hoch angesehene Vertreter der Ärzteschaft, die zur Bewertung des medizinischen Nutzens viel unverzichtbares Wissen einbringen konnten. Auf der anderen Seite profitierten bald viele Ärztinnen und Ärzte in verschiedenen Lehrgängen des WIG von einer kompetenten Weiterbildung in ökonomischen Fragen. Das Werk ist noch nicht vollendet. In einer nächsten Phase wird es darum gehen, die Themen der Über- und Unterversorgung (Versorgungsforschung) sowie der Vernetzung der Disziplinen (Integrierte Versorgung) auf der Makroebene anzugehen, was die Prinzipien des für viele unbequemen volkswirtschaftlichen Denkens in den Vordergrund rücken wird. Wir bleiben dran.

Dr. med. Luzi Dubs ist Vorstandsmitglied im Netzwerk Gesundheitsökonomie Winterthur NGW.

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.