frackmobil16_01Auch in diesem Jahr werden die Absolventen der ZHAW School of Engineering ihren Abschluss ausgiebig im Rahmen der Frackwoche und des Frackumzugs feiern. Im Mittelpunkt stehen dabei stets die Frackmobile die jede Klasse zu diesem Anlass kreativ gestaltet.

Ein ausgedienter Linienbus als Frackmobil – diese Gelegenheit wollten sich die Absolventen 2016 des Studiengangs Verkehrssysteme nicht entgehen lassen. So kam es, dass Ende Januar ein solcher aus der Westschweiz nach Winterthur überführt wurde.

Gegen 9 Uhr morgens trafen sich die Studierenden Lukas Rothen und Sandro Flückiger in Winterthur, wo sie zuvor noch Tages-Kennzeichen für den Bus organisiert hatten. Mit dem Auto ging es dann in den Kanton Waadt, genauer ins Broyetal, wo sie das Fahrzeug gegen Mittag vom Vorbesitzer übernehmen konnten. Kurz vor 13 Uhr war es dann soweit, die Reise mit dem Bus in Richtung Winterthur begann bei leichter Bewölkung.

frackmobil16_02

Nach einem Tankstopp in Avenches ging die Fahrt via Murten auf Landstrassen weiter nach Bern, wo das blaue Gefährt viele erstaunte Blicke auf sich zog. Durch das Emmental und Entlebuch führte der Reiseplan nach Luzern und von dort weiter bis Winterthur. Erst um 21:45 Uhr gingen der Motor und die Lichter im Bus aus; er hatte an diesem Tag 280 Kilometer zurückgelegt – weit mehr als an einem durchschnittlichen Tag im Liniendienst.

frackmobil16_03

Jetzt wartet der Bus nahe Winterthur darauf, von den Studierenden zum Frackmobil umgebaut und dann an der Frackwoche im Mai und am Frackumzug am 8. Juli 2016 präsentiert zu werden. Beim zukünftigen VS-Frackmobil handelt es sich um einen Mercedes-Benz O 405 N mit Baujahr 1995, der bis 2009 Passagiere für die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) transportierte und anschliessend im Wallis von den Transports Publics du Chablais (TPC) als Skibus eingesetzt wurde.