salzburg

Die Verkehrssysteme-Absolventen Martina Hauri und Florian Högger wurden im Ideenwettbewerb der 12. Salzburger Verkehrstage für die Forschung im Rahmen ihrer Bachelorarbeit ausgezeichnet. Die renommierte Fachveranstaltung würdigte damit die innovativen Denkansätze zum urbanen Pendlerverkehr, welche die beiden ZHAW-Studierenden in ihrer Abschlussarbeit entwickelt haben. Quintessenz ihrer Untersuchung ist die Feststellung, dass eine Kombination aus bewährter Park&Ride-Strategie und einer urbanen Seilbahn die westliche Einfallsachse in die Stadt Zürich deutlich entlasten könnte. Betreut wurde die Arbeit von Merja Hoppe (INE) und Abert Steiner (IDP).

ride_ropeway

Weitere Details zu der Arbeit sowie Kontaktadressen finden sich in der Medienmitteilung der ZHAW School of Engineering.

Update: Die Presse hat ausführlich über das Konzept berichtet. Entsprechende Artikel finden sich unter anderem bei

20 Minuten
Blick am Abend
Tagesanzeiger