Und nach dem Studium? (Mobilitäts-)Welt verbessern!

Häufig werde ich als Studiengangleiter gefragt, was man mit dem Abschluss im Verkehrssysteme-Studium später machen kann. Daher laden wir inzwischen zu jedem Infotag Alumni und Industriepartner ein, um die diversen Arbeitsfelder unserer Absolventinnen und Absolventen anschaulich zu machen. Viele gehen später in die Angebotsplanung von Betreibern, Ingenieurbüros oder Städten & Kantonen, andere spezialisieren sich eher in technischen Bereichen wie der Instandhaltung oder der Fahrzeugtechnik. Und es gibt auch die kleine Fraktion derer, die irgendwann den Schritt in die Selbständigkeit wagen und mit viel Kreativität die Mobilitätswelt besser machen wollen.

VS-Alumni Christoph Zurflüh gründete 2016 gemeinsam mit zwei Mitstreitern die Trafiko AG “mit der Idee, komplexe Mobilitätsprojekte interdisziplinär zu lösen.” Das Beratungsbüro überrascht die Community immer wieder mit spannenden Perspektiven auf die Mobilitätswelt. So veröffentlichten sie 2019 erstmals den Trafikguide auf ihren Webseiten. Dieser soll eine von Umbrüchen geprägte Mobilitätswelt mit vielen neuen Akteuren, Angeboten und Technologien verstehen helfen, indem sie die relevanten Mobilitätsdienstleistungen übersichtlich strukturiert und einordnet. Trafikguide beschreibt und systematisiert neue und bekannte Mobilitätslösungen und macht sie so vergleichbar.

Mit Trafihacks haben die jungen Berater nun ein weiteres Online-Tool der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei haben sie sich an sogenannten „Lifehacks“ orientiert – diesen kleinen Tipps für das bessere tägliche Leben, beispielsweise fürs Kochen, Reparieren oder Reisen. Sie haben das Prinzip auf die Mobilität übertragen und sich für für 2022 zum Ziel gesetzt, 77 Kniffe für die Mobilitätsplanung online zu publizieren. 33 sind bereits online, weitere 44 werden nach und nach in die Trafihacks-Webseite integriert.

Herausgekommen ist schon jetzt eine schön aufbereitete Mischung aus kleinen und grossen Ansatzpunkten für eine nachhaltigere Mobilität – ähnlich vielfältig wie die Karriereverläufe der Alumni des Studiengangs Verkehrssysteme.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.