Ideenwettbewerbe der Deutschen Bahn AG – mitdenken & mitmachen!

movingideas_01
Bildquelle: DB AG

Die Deutsche Bahn AG hat auf der Innovationsplattform MovingIDEAS zwei Wettbewerbe ausgeschrieben, an denen sich auch VS-Studierende beteiligen können.

Die DB Innovation Challenge ist die Möglichkeit beim Open Innovation-Wettbewerb der Deutschen Bahn AG für Großunternehmen, Mittelstand, kleine Unternehmen, Start-ups und Wissenschaft teilzunehmen. Zu den folgenden sechs konkreten Innovationsbedarfen der DB-Geschäftsfelder sucht die DB ganz konkrete innovative Lösungen:

  1. Optimierung der Oberflächenbeschichtung und -reinigung der Züge
  2. Steuerung und Individualisierung der Einsatzplanung von Fahrpersonalen über eine Smartphone-App
  3. ECO-Tuning von Dieselloks (Rangier- und Streckenloks)
  4. Zerstörungsfreie Prüfung von Faserverbundbauteilen
  5. Reduzierung des Wartungs- und Inspektionsaufwands an Bahnhöfen der Station&Service
  6. Nutzung von Laserpunktwolken zur 3D-Modellierung der Infrastruktur

movingideas_02
Bildquelle: DB AG

Innovationsfeld „Neue Energie für die Schiene – Power to the rails“: Das Innovationsfeld Neue Energie für die Schiene ist von hoher unternehmerischer Relevanz. Die Minderung der Umweltbelastung im Schienenverkehr, die Erhöhung globaler Energiesicherheit auf der Schiene sowie die Verbesserung der Wettbewerbsposition im Bahnsektor sind nur einige der möglichen Ansatzpunkte. Eine der größten Herausforderung unseres Jahrzehntes besteht darin, die Ziele der Energiewende innerhalb von Unternehmensstrategien und Geschäftsmodellen dauerhaft zu verankern. Für den Sektor Schiene wird die Frage gestellt:

Wie kann die Energiewende im Bahnsektor kosteneffizient umgesetzt werden?

Die Ideen können energiesparende Produkte oder Dienstleistungen betreffen, aber auch Softwarelösungen (z.B. Smartphone-Apps) umfassen, die das Nutzungsverhalten beeinflussen.

Start von neuen Weiterbildungsangeboten im Themenfeld Mobilität

wbk_mobilitaet

Im Bereich Mobilität präsentiert die ZHAW School of Engineering im Herbst 2015 gleich zwei neue Weiterbildungsangebote, die von VS-Dozierenden durchgeführt werden.

Der Weiterbildungskurs (WBK) «Innovative Preis- und Produktgestaltung in der Mobilität (IPPM)» gibt Antworten auf akute Fragestellungen in Zusammenhang mit der wachsenden Mobilität. So können finanzielle Anreize in Form von speziellen Transportangeboten zur gleichmässigeren Verteilung der Verkehrsbelastung beitragen. Diese sind auch bekannt unter dem Stichwort „Mobility Pricing“. Dieser WBK vermittelt Wissen über die methodischen Grundlagen der preisgesteuerten Kapazitätsauslastung.
Kursstart: 6. November 2015 / Detailinfos und Anmeldung

Der WBK «Bewegung in der Mobilität: System- und Marktentwicklung im Verkehr verstehen» vermittelt die Grundlagen, um die Relevanz der aktuellen Marktentwicklung im Transport und Verkehr für das eigene Handlungsfeld zu bewerten sowie Lösungen und Strategien für die zukünftige Ausrichtung zu entwickeln. In diesem WBK wird ein fundiertes Know-how in Verständnis, Analyse und Bewertung der Veränderungen im Verkehrssystem sowie Marktverständnis erworben. Gleichzeitig sind die Teilnehmer abschliessend in der Lage, das erworbene Wissen praktisch im eigenen Handlungsfeld anzuwenden.
Kursstart: 15. Oktober 2015 / Detailinfos und Anmeldung