Zum Inhalt springen

Bordeaux, Cuernavaca, Rom oder doch lieber Sydney?

Im fünften Semester geht es für knapp zwei Drittel aller Studierenden im Bachelor Angewandte Sprachen ins Auslandsemester. Wohin? Wer die Wahl hat, hat die Qual…

Horizonterweiterung ist das Motto: Das fünfte Semester im Studiengang Angewandte Sprachen bietet Gelegenheit, eigene Akzente zu setzen, entsprechend den persönlichen Schwerpunkten, Neigungen und Zielen.

Die Studierenden haben die Wahl zwischen drei Möglichkeiten: einem Praktikumssemester, einem Wahlpflichtsemester an der ZHAW oder einem Auslandsemester – die beliebteste der drei Varianten. Obgleich es freiwillig ist, wird das Angebot des Auslandsemesters rege genutzt. In den letzten vier Jahren machten sich rund 211 Studierende der Vertiefungen Mehrsprachige und Multimodale Kommunikation auf in ferne und auch weniger ferne Länder, das sind knapp zwei Drittel aller Studierenden des Studiengangs. Die Auswahl ist gross, wie die Karte zeigt: Ob USA, UK, Australien, Südafrika oder Mexiko, die Sorbonne in Paris, die Università degli Studi in Triest oder die Universidad de Granada – es sind rund 45 Partnerhochschulen in 14 Ländern mit ihren je spezifischen Kursangeboten. Wer möchte, kann auch eine andere Hochschule wählen und als sogenannter Freemover studieren, muss dann aber in der Regel mit höheren Kosten rechnen.

Informationsveranstaltungen im dritten Semester bringen die zukünftigen „Outgoings“ (Studierende, die ein Auslandsemester absolvieren) mit den AuslandkoordinatorInnen zusammen. Diese unterstützen die Studierenden mit Rat und Tat. Solange die Inhalte einen Zusammenhang mit dem Bachelor Angewandte Sprachen haben, sind die Outgoings bei der Kurswahl frei.

Ein Auslandaufenthalt ermöglicht nicht nur, Studieninhalte zu vertiefen, sondern bringt auch wichtige persönliche Erfahrungen. Eine Studentin, die ihr Auslandsemester an der Murdoch University in Perth verbrachte, dazu: „It has been a great experience in every way, from the school environment to the location. I loved Murdoch, Perth and Australia in general. It really was an experience of a lifetime and I would recommend this opportunity to anyone!“

Ihre Eindrücke und Erfahrungen haben unsere Outgoings in Blogbeiträgen festgehalten. Die sechs besten wurden an den International Days der ZHAW prämiert. Sie erscheinen in den kommenden Monaten auf diesem Blog. Gesammelt finden sich die Ausland-Blogbeiträge unter diesem Link.

Der Beitrag hat dir gefallen? Dann kannst du ihn:

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.