Telefonbeantworter als Recruitingpartner
HR-Marketing

Stellenprofil Recruiter: wird der Job bald obsolet?

Dr. Elena Hubschmid-Vierheilig

Ob es in Zukunft noch Human-Recruiter braucht… ?! Vor kurzem ist im Tagesanzeiger ein Beitrag dazu erschienen: ein CV-Check durch ein Computerprogramm. Ein Recruitergespräch durch einen Telefonbeantworter durchführen zu lassen ist kostengünstiger, effizienter, objektiver, schneller, moderner. Wirklich? Die Reaktionen reichen von der Illegalität bis zur Euphorie. Es gibt zwar noch unbeantwortete Fragen betreffend Datenschutz und des Eingriffs ins Persönlichkeitsrecht, aber in der Arbeitswelt 4.0 wird auch diese Herausforderung gemeistert werden müssen. Es gibt keine Umwege.

Die Treffsicherheit durch die Anwendung vom standardisierten Fragenkatalog durch einen Computer liegt bei fast 80%. Wenn dem wirklich so ist, dann kann man in Bezug auf den Reifegrad einer solchen Software sagen, sie sei oft nützlicher und günstiger als der Einsatz eines Human-Recruiters.  Die Persönlichkeit des Recruiters spielt in diesem Setting keine Rolle, die Objektivität wird sichergestellt.

Durch die standardisierten Fragen wird ein Persönlichkeitsprofil erstellt. An dieser Stelle muss folgendes erwähnt werden: egal welches Selektionsverfahren angewendet wird, jedes zielt auf die Abbildung der fünf Hauptdimensionen der Persönlichkeit ab. The Big 5: das Grundkonzept aus der Psychologie. Jeder Bewerber/ jede Bewerberin wird auf den 5 Kontinua der fünf Dimensionen  – Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit, Offenheit, Neurotizismus und Extraversion – positioniert.  Daraus entsteht ein IST-Persönlichkeitsbild welches mit dem SOLL-Bild in einer Organisation bzw. für eine passende Stelle verglichen wird.

Übrigens, der Test ist frei zugänglich und jeder/jede kann auf diese Weise die eigene Persönlichkeit abbilden lassen http://de.outofservice.com/bigfive/

Dies ist eine gute Möglichkeit, ein objektives Selbstbild zu bekommen (unter der Voraussetzung, dass die Fragen ehrlich, und nicht sozialerwünscht beantwortet werden). Dieser Test ist wissenschaftlich validiert und erfüllt die entsprechende Gütekriterien (Validität, Reliabilität, Objektivität). Also falls Sie nach einem Gespräch mit dem Telefonbeantworter eine grosse Abweichung von den Ergebnissen des selbstdurchgeführten Tests sehen, können Sie immer noch ein Gespräch mit dem Human-Recruiter anfordern. Die Frage bleibt: wie lange noch.

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.