Mitarbeitermotivation durch Organisationsdesign
Performance Management

Mitarbeitermotivation durch Organisationsdesign

Dr. Nicoline Scheidegger

Mitarbeitermotivation als Megathema der nächsten Jahre

Humankapital als Wettbewerbsfaktor zu nutzen und zu halten stellt in einem Grossteil der Unternehmen eine entscheidende Herausforderung dar. Peter Drucker hat die Marktmacht guter Mitarbeiter mit folgenden Satz treffend charakterisiert: «Wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen, dass Unternehmen weit mehr von ihren besten Mitarbeitern abhängen als die guten Leute vom Unternehmen.» Damit wird die Mitarbeitermotivation zum zentralen Thema. Die Studie von Deloitte über die Human Capital Trends 2016 zeigt sogar, dass die Mitarbeitermotivation bei den Personalchefs der Schweiz zu dem Megathema der nächsten Jahre wird. Es heisst, Mitarbeiter müssten jeden Tag aufs Neue rekrutiert werden, um die optimale Leistung zu bringen. Damit ist nicht gemeint, dass Mitarbeitende tatsächlich täglich neu eingestellt werden müssen. Vielmehr macht es darauf aufmerksam, die Arbeit so zu gestalten, dass sie sich jeden Tag neu motivieren.

Motivation durch Organisationsdesign

Was aber wünschen sich denn Mitarbeitende von ihrer Arbeit, von ihrem Unternehmen? Spannend an der Studie von Deloitte (2016) ist der Fokus nicht einzig auf die individuelle Seite der Mitarbeitermotivation. Vielmehr werden die grössten globalen Einflüsse wie digitale Technologien, rasante Business-Modell-Innovationen, aber auch gesellschaftliche Entwicklungen der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehung als Treiber für neue Formen der Arbeitsinhalte, Arbeitsumgebung und letztlich des Organisationsdesigns gesehen. Damit wird der Treiber für die Produktivität auf der Ebene der Zusammenarbeit erkannt und das Organisationsdesign rückt in den Mittelpunkt des Interesses, sowohl aus der Sicht des HR-Marketings – wie wollen Mitarbeitende zusammenarbeiten – wie auch aus der Sicht der Effektivität von Unternehmen.

Holacracy als radikale Lösung eines neuen Organisationsdesigns

Neue Formen der Arbeit werden durch die Notwendigkeit verstärkter Kollaboration, vernetzter Teams und neuer Organisationsdesigns vorangetrieben. Wie solche neuen Organisationsdesigns aussehen können, die sowohl motivierend als auch effektiv sind, zeigen einige Finalisten des „New Work Award 2016“. Die radikalsten organisationalen Lösungen wurden von der Jury nicht auf das Gewinnerpodest gehoben – noch scheint hier eine Zurückhaltung zu herrschen. Aber sie gehören zu den spannendsten und umfassendsten Neugestaltern der Zusammenarbeit, wie z.B die afca.software mit seiner implementierten Holacracy, dem gelebten Selbstmanagement.

 

Deloitte. 2016. Global Human Capital Trends 2016 – The new organization: Different by Design: Deloitte University Press.

Titelbild: http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/biga-diese-bueros-sind-so-richtig-abgefahren-1168054

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.