Allgemein

Who cares about health?

Human Capital Management ist Aufgabe der Unternehmensführung – Gesundheitsmanagement auch!

Gesundheit ist die zentrale Voraussetzung, damit ein Mitarbeiter in der Lage ist, sein Humankapital, d.h. sein Wissen, seine Fähigkeiten und seine Erfahrungen, voll in das Unternehmen einzubringen

Chefsache?
Führung kann im Sinne verschiedener theoretischer Ansätze sowohl einen unmittelbaren (durch die direkte Interaktion mit Mitarbeitern) als auch einen mittelbaren (durch die Beeinflussung arbeitsbezogener Rahmenbedingungen) Einfluss auf das psychische Wohlbefinden von Mitarbeitern nehmen.

Dieser Einfluss wird wesentlich durch die Stärkung relevanter Ressourcen von Mitarbeitern erreicht. Inwiefern Führung tatsächlich positiv auf die Ressourcen und somit das Wohlbefinden von Mitarbeitern wirkt, ist vor allem vom Führungsstil bzw. der Art des Führungsverhaltens abhängig.

Gesundheit gewinnt
Studien zeigen immer wieder: gesunde Mitarbeiter sind zufriedener und produktiver. Die positive Wirkung von erfolgreich implementiertem Gesundheitsmanagement wird sich entsprechend positiv in den drei Handlungsfeldern des HCM niederschlagen:

  • gesunde Unternehmen und entsprechend zufriedene Mitarbeiter schaffen eine attraktive Employer Brand
  • gesunde Mitarbeiter sind in der Lage besser ihre Ziele zu erreichen und leisten einen aktiven Beitrag zur Unternehmensperformance
  • das Gesundheitsmanagement unterstützt die persönliche Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter. Darüber hinaus haben gesunde Mitarbeiter die nötigen Ressourcen, um an Personalentwicklungsmassnahmen teilzunehmen, und dadurch an der Entwicklung und Stärkung der Unternehmenskompetenzen mitzuwirken.

Alles spricht dafür: Gesundheitsmanagement ist Unternehmensführungsaufgabe. Sie sollte Teil eines umfassenden Human Capital Managements werden. Gewinner wird es auf beiden Seiten geben: Das Unternehmen profitiert von zufriedeneren und leistungsfähigeren Mitarbeitern, welche die Unternehmensperformance verbessern. Der Mitarbeiter profitiert von einer besseren Gesundheit: er geht gerne zur Arbeit und ist in der Lage Leistung zu erbringen.

Gesundheitsmanagement als Führungsaufgabe – zum Weiterlesen:

Dr. Frithjof Müller

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.