Verkehrssysteme-Team gewinnt Sonderpreis beim Ideenwettbewerb für ZukunftsdenkerInnen

Anlässlich der renommierten Internationalen Salzburger Verkehrstage findet alljährlich ein internationaler Ideenwettbewerb für Studierende statt. Dieser bietet jungen Menschen ein Forum, um ihre innovativen Ideen und Visionen zur Mobilität der Zukunft einem breit gefächerten Fachpublikum zu präsentieren. In diesem Jahr wurden die beiden Verkehrssysteme-Studierenden Christian Sturm und Manuel Walther für ihre Projektidee mit dem Titel „Eine quantitative Bewertung von Mobility Hubs“ ausgezeichnet. Diese basiert auf den Erkenntnissen ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Transit Oriented Development: Ermittlung der Charakteristiken von Mobilitätshubs der Stadt Zürich“. Die Arbeit wurde von Albert Steiner vom Institut für Datenanalyse und Prozessdesign (IDP) betreut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.