Alumni-Porträt #5: Valerie Joncas – Die ETH-Masterstudentin


In den kommenden Wochen stellen zahlreiche Alumni sich und ihr Tätigkeitsfeld im VS-Blog vor. Heute porträtieren wir Valerie Joncas.

Mit welcher Vorbildung hast Du das Verkehrssysteme-Studium begonnen?
Meine Grundausbildung habe ich als Kauffrau des öffentlichen Verkehrs mit kaufmännischer Berufsmatura (Lehre bei den SBB) absolviert. Nach der Lehre konnte ich noch 3 Jahre Arbeitserfahrung bei den SBB sammeln.

Was machst Du jetzt?
Ich verfolge das Master-Studium „Raumentwicklung und Infrastruktursysteme“ an der ETH Zürich, wobei ich die Vertiefung auf „Verkehrssysteme und -verhalten“ gelegt habe. Ich studiere Vollzeit.

Ist der Wechsel von der ZHAW an die ETH möglich?
Ja, durchaus! Allerdings sollte man sich ausreichend früh (ca. 1.5 Jahre vor dem Bachelor-Abschluss) über das Studienangebot an der ETH und die geltenden Voraussetzungen informieren. In meinem Fall musste ich eine Durchschnittsnote 5 im Bachelorstudium Verkehrssysteme vorweisen können. Zudem musste ich Auflagenfächer (Fächer, die nebst dem Masterstudium nachgeholt werden müssen) im Umfang von 45 Credits absolvieren. Dies führt dazu, dass das Master-Studium statt wie üblich zwei Jahre bei mir drei Jahre dauern wird.

Ist das Masterstudium an der ETH geeignet für ZHAW Alumni?
Ja! Man sollte aber Motivation für das Lernen, Interesse an mathematischen Fächern und Durchhaltewillen mitbringen.

Warum sollte man heute Verkehrsingenieurin werden?
Weil wir vor allem im Verkehrsbereich vor vielen herausfordernden und zugleich spannenden Fragen stehen, die es zu beantworten gilt. Dafür braucht es Fachleute mit Know-How!

Was hat Dir am VS-Studium besonders gefallen?
Im VS-Studium habe ich die Grundsätze der Verkehrssysteme und -planung kennengelernt. Dies öffnete mir die Türen für viele Optionen (Berufseinstieg, Master-Studium etc.).

Mit welchen Themen hast Du Dich in Projekt- und Bachelorarbeiten besonders beschäftigt?

  • Projektarbeit: Kundenbedürfnisse für Reisen im Nachtzug
  • Bachelorarbeit: Zielkonflikte zwischen der Raum- und Verkehrsplanung

Während Deines Studiums hast Du viel gelernt. Von welcher Fähigkeit profitierst Du im Masterstudium am meisten?
Projektführung und -präsentation (denn auch im Masterstudium gibt es zahlreiche Projektaufträge)

Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?
Ich arbeite als Verkehrsplanerin bei einem Unternehmen des öffentlichen Verkehrs und erarbeite zusammen mit meinem Team Angebotskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.