cocomoVor dem Start des zweiten World Collaborative Mobility Congress bietet die veranstaltende Mobilitätsakademie in diesem Jahr zum ersten Mal eine Veranstaltung für mobilitätsinteressierte Studierende an. Unterstützt durch die Schweizerische Post AG können im College for Collaborative Mobility (cocomo) die Mobilitätsentscheider von morgen nachhaltige Mobilitätskonzepte praxisnah entwickeln. Der Studiengang Verkehrssysteme ist nicht nur mit eigenen Studierenden beteiligt, sondern schickt auch Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes als Supervisor ins Rennen.

Zum Artikel auf der ZHAW-Website