Perspektivenwechsel für angehenden Verkehrsplaner – Auslandssemester an der SeoulTech

Verkehrssysteme-Student Beni Grässli verbringt sein viertes Semester an der SeoulTech in Korea. Hier berichtet er von seinen ersten Eindrücken.

Als Austauschstudent in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul habe ich die Möglichkeit, hautnah mitzuerleben, wie das Thema Mobilität in dieser unglaublich grossen Stadt angegangen wird. Korea ist zwar traditionell geprägt, aber zugleich ein Hightech-Paradis, was diesen einzigartigen Mix ausmacht. In einem der grössten U-Bahnnetze der Welt unterwegs zu sein, und trotz der sehr kurzen Taktintervalle und gewaltigen Menschenmassen ausnahmslos pünktlich anzukommen, ist jeden Tag aufs Neue bemerkenswert.


Einführungstag

Der Aufenthalt in einer völlig fremden Kultur bringt anfangs sicher die eine oder andere Herausforderung mit sich, doch lohnt es sich durchaus, mal über den eigenen Tellerrand zu schauen und den Schritt zu wagen. Neben verbesserten Sprachkenntnissen (Englisch aber auch ein bisschen Koreanisch) kann ich viele Kontakte rund um den Globus knüpfen, welche mir auch in meiner späteren Karriere noch sehr hilfreich sein könnten.

Für mich sind die letzten vier Wochen schon jetzt eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte.


Korean Chicken BBQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.