stadler

Gemeinsam mit dem renommierten Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail präsentiert der Studiengang Verkehrssysteme ein neues praxisnahes Bildungsangebot für gymnasiale Maturanden. Im Rahmen des Pilotprojekts „Praxisintegriertes Bachelorstudium“ müssen gymnasiale Maturanden nicht mehr vor Studienbeginn ein 12-monatiges Praktikum absolvieren. Stattdessen wird in dem dann vierjährigen Bachelorstudium Verkehrssysteme das Praktikum in das Studium integriert.

Der grosse Vorteil dieses neuen Angebots: Als Studierender gehen Sie mit erheblich mehr Vorkenntnissen in das Praktikum. Die Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen sind dadurch bedeutend besser. Durch die über die gesamten vier Jahre sehr enge Bindung an Stadler Rail lernen Sie das Unternehmen intensiv kennen, haben Sie die Gelegenheit, Projekt- und Bachelorarbeit zu aktuellen Fragestellungen der Schienenfahrzeugproduktion zu erstellen und Ihr Studium von Beginn an auf eine spätere Tätigkeit im Bahnbereich auszurichten.

stadler_zug

Das Angebot verknüpft damit das breite inhaltliche Spektrum des Studiengangs Verkehrssysteme mit der Praxisnähe und den Herausforderungen des international tätigen Hightech-Unternehmens Stadler Rail. Mit der Aufnahme des Studiums haben Sie bereits ein klares Berufsbild vor Augen und sind als fertiger Verkehrsingenieur bestens mit den Prozessen und Anforderungen in der Schienenfahrzeugbranche vertraut.

stadler_zug2

Wenn Sie sich für dieses Programm interessieren, steht Ihnen der Studiengangleiter Verkehrssysteme gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung. Alternativ finden Sie weitere Details auf den Webseiten der ZHAW School of Engineering. Im Rahmen des „Praxisintegrierten Bachelorstudiengangs“ sind weitere Kooperationen zwischen Verkehrsunternehmen und dem Studiengang Verkehrssysteme geplant. Weitere Angeboten werden zeitnah auf diesem Blog veröffentlicht.