Beweg was – mit der Mobilitätsakademie des TCS

beckmann_01
Dr. Jörg Beckmann, Direktor der Mobilitätsakademie

Was sind die entscheidenden Zukunftsthemen für die Mobilitätsakademie?
Die Mobilitätsakademie befasst sich seit dem Jahr 2008 mit zukunftsweisenden, nachhaltigen Mobilitätsformen und schafft als “Think- & Do-Tank” über Verbandsgrenzen hinweg einen vorurteilsfreien Raum für kreatives Verkehrsdenken und -handeln. Insbesondere verfolgt sie mit ihren Aktivitäten drei grosse transformatorische Entwicklungen im Verkehrssektor – von der Dekarbonisierung des motorisierten Individualverkehrs dank seiner Elektrifizierung, über die Deprivatisierung individueller Mobilitätswerkzeuge im Kontext der Share Economy und und im Zuge in einer neuen digitalen Welt, bis hin zur Demotorisierung urbaner Verkehre und einer Renaissance des Velos.

Welche Fähigkeiten sollten Bewerber im Verkehrsbereich mitbringen?
„Verkehr ist Spiegelbild der Gesellschaft“, so lautet ein Bonmot der Verkehrssoziologie. Gemäss dieser Erkenntnis qualifizieren sich die Verkehrsexperten der Mobilitätsakademie zuallererst durch ein grosses gesellschaftspolitisches Interesse. Ohne die grossen Zusammenhänge zwischen gesellschaftlicher Entwicklung und mobilitätspolitischen Herausforderungen erkennen und verstehen zu wollen und zu können, lässt sich nicht in die Zukunft schauen – und genau das machen wir in der Mobilitätsakademie!

Warum empfehlen Sie das VS-Studium?
Das Verkehrssysteme-Bachelorstudium beschränkt sich eben nicht auf die Optimierung von Teilsystemen, sondern lehrt den Studierenden einem umfassend gesamtheitlichen Blick auf das Verkehrssystem und über den Tellerrand. Das ist genau der richtige Ansatz, um für die späteren Fragestellungen im Berufswelt eine kreativ nachhaltige Antwort finden zu können. Wir freuen uns, mit dem Studiengang in ausgewählten Veranstaltungen wie dem College for Collaborative Mobility (cocomo) zusammenzuarbeiten.

Wollen Sie noch mehr Perspektiven auf den Studiengang Verkehrssysteme kennen lernen? Links zu allen „Beweg was!“-Beiträgen finden sich auf der Startseite „Beweg was – werde Verkehrsingenieur(in)“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.