Zum Inhalt springen

Kategorie: Allgemein

Call for Papers: Zeitschrift für Hochschulentwicklung

Call zum offenen Themenheft der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE), Jg. 17 / Nr. 2 (Juni 2022)

Herausgeber*innen: René Krempkow (Berlin), Elena Wilhelm (Zürich), & Olaf Zawacki-Richter (Oldenburg)
Erscheinungstermin: Juni 2022
Deadline zur Einreichung der vollständigen Beiträge (deutsch/englisch): 14. Januar 2022

Schreib einen Kommentar

Call for Papers: Zeitschrift für Hochschulentwicklung

Call zum Themenheft «Prüfen im Kontext kompetenzorientierter Hochschulbildung» der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE), Jg. 17 / Nr. 1 (März 2022)


Herausgeber*in: Karin Sonnleitner (Graz) & Martin Gartmeier (München)
Erscheinungstermin: März 2022
Deadline zur Einreichung der vollständigen Beiträge oder Werkstattberichte (deutsch/englisch): 31. Oktober 2021

Alle Informationen zum Themenschwerpunkt und zur Einreichung im Call (PDF-Download)

Schreib einen Kommentar

Partizipative Evaluation in der Lehre: Studierende werden Teil der Auswertung

Beitrag von Daniela Harlinghausen und Silla Gröbly 

Ein Studierender bei einer Exkursion, Modul Bildungspraxis (Foto: Silla Gröbly)

Das Thema Evaluation ist sowohl von den Studierenden, wie auch von den Dozierenden oft kein geliebtes Thema. Umso zentraler ist es in den Wahlmodulen Didaktik & Kommunikation und Bildungspraxis des Bachelor-Studiengangs Umweltingenieurwesen aufzuzeigen, dass es auch auf eine lustvolle und aktive Art und Weise möglich ist Rückmeldungen einzuholen. Dabei wird ein partizipativer Ansatz verfolgt, die Studierenden evaluieren von Beginn an mit. Ziel ist es aufzuzeigen was der Nutzen dieser Art von Auswertung im Gegensatz zu einer rein standardisierten Befragung sein kann.

Schreib einen Kommentar

Digitales Prüfen auf Norwegisch

Beitrag von Benjamin Eugster

Hinweis auf Prüfungs-Login

Für die Beschäftigung mit digitalen Prüfungen lohnt sich ein Blick auf die Hochschulen in Norwegen. In grossen Prüfungshallen reihen sich die Studierenden, die ihre Prüfungen auf ihren eigenen Rechnern durchführen. Wie man sich dies vorzustellen hat und was man davon für die Flexibilisierung des digitalen Studiums lernen könnte.

Schreib einen Kommentar

Neujahrsvorsatz Weiterbildung zu digitalem Lehren und Lernen starten? Kostenloser Onlinekurs zu Open Networked Learning

Beitrag von Miriam Fischer und David Appel

Foto: Pixabay, CC0 1.0 Public Domain License

Mitarbeitende der ZHAW haben die Möglichkeit, von Februar bis Mai 2019 an einem Onlinekurs zum Thema Open Networked Learning teilzunehmen. Mittels Problem Based Learning (PBL) werden Aspekte des Onlinekursdesigns und der Online-Zusammenarbeit thematisiert.

Der Kurs ist eine Koproduktion mehrerer skandinavischer Universitäten und wird ganz im Sinne von Open Educational Resources kostenlos angeboten bzw. setzt auf die Nutzung und Mitarbeit weiterer Institutionen. Die E-Didaktik Verantwortlichen vom ZHAW Departement für Soziale Arbeit haben den Online-Kurs bereits absolviert und berichten in diesem Blogbeitrag über ihre Erfahrung.

Schreib einen Kommentar

Raus aus der Komfortzone: Self Leadership Unterricht im Bachelorstudium

Beitrag von Elias Jehle

Foto: Elias Jehle

«Be the change that you wish to see in the world». In Anlehnung an dieses Zitat von Mahatma Gandhi unterrichtet Elias Jehle, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der ZHAW School of Management and Law, Self Leadership im Bachelorstudiengang. Im Interview erklärt er, wie er in seinem Unterricht Konventionen bricht und warum der Besuch des Wahlpflichtmoduls auch darüber hinausstrahlt. Fragen: Lisa Messenzehl

Schreib einen Kommentar

Der 11. Hochschultag der ZHAW: Eine Retrospektive aus Sicht eines Studierenden

Beitrag von Leandro Huber, Präsident des VSZHAW

Bild: ZHAW

Digitale Transformation – schon wieder. Dies haben sich nach der Einladung zum Hochschultag sicherlich einige gedacht. In der Einladung wird präzisiert: «Der 11. Hochschultag der ZHAW setzt sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Transformation auseinander». Als prominenter Gast steht die Internet-Ethikerin Irina Raicu von der Santa Clara University auf dem Programm. Aber auch die ZHAW soll mit eigenen Expertinnen und Experten zu Wort kommen. Der Hochschultag wird ein Abend wie viele andere werden. Einer, an welchem viel gesprochen und wenig Konkretes gesagt wird. Denn die Digitalisierung ist unvorhersehbar und das Einzige, was feststeht ist, dass sich alles verändert.

Schreib einen Kommentar