Zum Inhalt springen

Schlagwort: Bachelor Angewandte Sprachen

Paris, une révélation : un semestre d’échange inattendu et incroyable

Jeanne Send a passé un semestre de son bachelor en langues appliquées à l’ISIT, à Paris. Elle a vite été conquise par cette école interculturelle au cœur de la capitale française. Elle nous explique pourquoi son semestre d’échange l’a comblée…

Schreib einen Kommentar

Gefragte Fähigkeiten – Mit dem Master Fachübersetzen optimal fürs Berufsleben vorbereitet

Seraina Hartmann absolvierte nach dem Bachelor in Angewandten Sprachen auch das Masterstudium in Fachübersetzen am IUED. Das Wissen und die gewonnenen Erkenntnisse aus beiden Studiengängen begleiten sie heute als professionelle Übersetzerin. Welche Erkenntnisse das sind und wie ihr Arbeitsalltag als festangestellte Übersetzerin aussieht, berichtete sie im Online-Workshop zur Karrieregestaltung.

Schreib einen Kommentar

Von der Dolmetscherschule zum international anerkannten Hochschulinstitut: Forschen und Lehren für die Zukunft der Sprachindustrie

Qualität und Mehrsprachigkeit haben in der Schweiz Tradition, ebenso am IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen der ZHAW. Dieses blickt zurück auf eine 75-jährige Geschichte, in der aus einer Schule für Allgemeinbildung der 1940er-Jahre die Dolmetscherschule Zürich (DOZ) und schliesslich das IUED, ein international anerkanntes Hochschulinstitut, wurde. Konsequente Professionalisierung und Qualitätsorientierung sind das Rezept. Wir schauen zurück und nach vorne in die Zukunft der Sprachindustrie.

Schreib einen Kommentar

Tapas, Playa und Sangría inmitten einer globalen Pandemie. Ein Auslandssemester im berühmt-berüchtigten Corona-Jahr 2020

Sarah Trummer hat sich durch die Corona-Pandemie nicht abschrecken lassen und ihr fünftes Semester im Bachelor Angewandte Sprachen im Ausland verbracht. Als Praktikantin arbeitete sie in einem multinationalen Team in Barcelona für die internationale Hilfsorganisation Street Child Europe. Dort tauchte sie ein in die spanische Arbeitswelt und fand Freunde fürs Leben.

Schreib einen Kommentar

Ohne praktische Erfahrung zum Traumjob im Eventmanagement

Vanessa Curaba schloss 2018 den Bachelor Angewandte Sprachen ab und fand danach rasch Ihren Traumjob. Ein Modul, das sie im Studium belegt hat, hat ihr besonders dabei geholfen, den Schritt in einen Bereich zu wagen, in dem sie noch keine praktische Erfahrung hatte. Wie sie ihren Weg ins Eventmanagement fand und wieso sie jetzt auch weiss, was Industriegasturbinen sind, erzählte sie im Online-Workshop zur Karrieregestaltung.

Schreib einen Kommentar

Bordeaux, c’est gavé bien ! Un semestre d’échange sur les bords de la Garonne

Envie de découverte ? On met son masque et c’est parti ! Meret Lory, étudiante du bachelor en langues appliquées, a passé son 5e semestre en France. Elle vous emmène à l’université de Bordeaux pour un semestre d’échange pas tout à fait comme les autres…

Schreib einen Kommentar

12 raisons de ne plus bouder les traducteurs automatiques en classe

Traduire tout un texte en un seul clic, c’est désormais monnaie courante – au grand bonheur de beaucoup d’élèves et étudiant·e·s, qui les utilisent sans sourciller, même lorsque c’est interdit. Manne providentielle ou lâche raccourci ? Voici un petit guide à l’intention des enseignant·e·s de langues étrangères pour une cohabitation harmonieuse avec DeepL, Google Translate et Cie.

Schreib einen Kommentar

Werkstudentin Cristina: Wo Sprache auf Technik trifft

Cristina Arioli studiert im vierten Semester Angewandte Sprachen in der Vertiefung Fachkommunikation und Informationsdesign. In ihrem Jahrgang ist sie die einzige Werkstudentin. In diesem Beitrag erzählt uns Cristina, wieso sie sich für diesen Studiengang entschieden hat, was sie an der Technikkommunikation fasziniert und offenbart ihre Geheimtipps für die erfolgreiche Verbindung von Arbeit und Studium.

Schreib einen Kommentar

Des moments magiques en période d’incertitude : un semestre d’échange à Paris

Lorsque j’ai décidé de passer le cinquième semestre à Paris, je n’aurais jamais pensé que ce serait pendant une pandémie ni que je vivrais un mois de confinement, n’ayant le droit de me promener qu’une heure par jour dans un rayon d’un kilomètre autour de ma résidence…

Schreib einen Kommentar

«Grüezi Schwiiz» – Kulturelle Beobachtungen einer Gaststudentin aus China

Die Germanistikstudentin Hasel Chin aus China studierte 2018/2019 als Gaststudentin im Bachelor Angewandte Sprachen und verfasste ihre Masterarbeit in Digital Linguistics. Dabei lernte sie nicht nur viel über die deutsche Sprache und über die Linguistik, sondern auch über das Leben in der Schweiz. In ihrem Gastbeitrag teilt sie kulturelle Beobachtungen und erzählt, wie man in China ein Zimmer mietet, wie sie sich trotz Schweizerdeutsch verständigen konnte und wie anders SchweizerInnen 2019 Party machten oder sich begrüssten.

1 Kommentar