Inside Digital Campus

von Stefanie Leutenegger

Titelfoto von Pexels.com

Das Digital-Campus-(DC)-Team des Departments Soziale Arbeit der ZHAW besteht aktuell aus sechs Mitarbeitenden aus verschiedensten Bereichen zum Thema Lehren und Lernen. Der Fokus des Teams liegt im Unterstützen der Dozierenden im Hinblick auf die Erarbeitung und Umsetzung von ganzheitlichen E-Learning-Konzepten. Zudem wird auch auf diverse allgemeine departementale Supportanfragen eingegangen.

Doch wer schreibt hier eigentlich? Mein Name ist Stefanie, ich bin 25 Jahre alt und absolviere zurzeit ein technisches Masterstudium. Da ein technisches Studium sehr zeitaufwändig ist, war ich auf der Suche nach einem flexiblen Nebenjob und bin auf das Inserat des DC-Teams aufmerksam geworden. Mit dem Thema E-Learning bin ich schon bei einem früheren Praktikum in Kontakt gekommen. Ursprünglich wollte ich ein Studium im Bereich Multimedia beginnen und daher freut es mich sehr, nun einem Nebenjob in diesem Bereich nachzugehen. Mittlerweile bin ich seit bald eineinhalb Jahren Teil des DC-Teams. Meine Arbeit hat inmitten der Covidpandemie angefangen – im Homeoffice. Die meisten Teamkolleg:innen habe ich ausschliesslich online kennengelernt. Dennoch hatte ich bei Fragen immer eine Ansprechperson und habe nie erlebt, mit einem Problem allein dazustehen. Besonders gut gefallen mir das selbständige Arbeiten und den Raum, den man bekommt, um sich bei Projekten einzubringen. Wer Spass am kreativen Problemlösen hat, ist in diesem Team genau richtig!

Die Aufgabenbereiche des DC sind nach Kompetenzen und Interessen verteilt. Zu meinem Kern-Aufgabenbereich gehören alle Themen, welche die Lernplattform Moodle betreffen. Vereinzelt landen auch Supportanfragen aus anderen Bereichen bei mir. Die einzelnen Aufgaben sind sehr unterschiedlich und daher ist die Arbeit immer abwechslungsreich: Es geht von Fleissaufgaben wie die Aktualisierung von Links oder ganzen Moodleseiten, über die Recherche zu interaktiven Tools, zu Programmieren in HTML oder Erstellen von Lernvideos . Ein typischer Arbeitstag beginnt mit dem Team-Meeting, wo wir uns zum Stand aktueller Projekte austauschen und Tages- bzw. Wochenziele identifizieren. Während meiner Anfangsphase im Team war ich hauptsächlich mit der Erstellung von Lernvideos zu diversen Tools beschäftigt. Konkret betraf das jene Kommunikationstools, welche seither intensiv in der digitalen Lehre und dem Home-Office genutzt werden. Hier habe ich bei der Erstellung diverser Lernvideos mitgearbeitet, um den Umgang mit diesen Tools für das wissenschaftliche Personal zu erleichtern. In letzter Zeit standen besonders die Themen Barrierefreiheit und Datenschutz bei Tools, welche in der Lehre eingesetzt werden, im Fokus. Die beiden Blogbeiträge Digitale Barrierefreiheit und TaskCards beschreiben einen Teil dieser Thematik.

Screenshot neue DC-Moodleseite, Work in progess

Auch auf der Lernplattform Moodle hat sich in letzter Zeit viel getan. Die Kursseiten werden in Zusammenarbeit mit den Modulverantwortlichen laufend angepasst, um einerseits Inhalte übersichtlicher darzustellen und andererseits synchrone wie auch asynchrone Lernaktivitäten darin zu integrieren. Und auch die DC-Moodleseite wird zurzeit komplett überarbeitet. Ziel ist es, zukünftig alle Informationen besser strukturiert und immer auf aktuellem Stand zu präsentieren. Letzteres ist mit einigem Aufwand verbunden, denn die digitale Welt ist in stetem Wandel, Inhalte veralten schnell und müssen deshalb regelmässig aktualisiert werden. Die DC-Moodleseite soll in Zukunft die erste Anlaufstelle für Fragen werden. Selbstverständlich wird man für weiterführende Fragen auf der Seite auch entsprechende Supportkontakte oder anderweitige Hilfe wie die Sprechstunde «café digital» finden. Schaut doch ab August bei der DC-Moodleseite vorbei, seht selbst, was sich alles verändert hat, und lasst uns weiterhin zusammen die Zukunft des digitalen Lehrens und Lernens gestalten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.