„Am Puls der Praxis“ reloaded: Neue Vortragsreihe VBZ@ZHAW startet am 17.10.

Eine direkte Verbindung in die Branche ist elementar, wenn man diese verstehen möchte. In den vergangenen Jahren hat der Studiengang Verkehrssysteme immer wieder spannende Vortragsreihen mit Experten aus der Verkehrsbranche durchgeführt. Neben den „Machern der Neuen Mobilität“ war dies insbesondere die Reihe „Am Puls der Praxis“. Dabei konnten die Studierenden in jahrgangsübergreifenden und allen Studierenden der ZHAW offen stehenden Vorträgen tiefe Einblicke in verschiedene Verkehrsbereiche erhalten. Mit VBZ@ZHAW sollen in diesem Semester unterschiedliche Aspekte innerhalb eines grossen Verkehrsunternehmens von ausgewählten Experten beleuchtet werden.

Die Vortragsreihe wird in der Mittagsschiene im Raum TP406 durchgeführt, so dass möglichst viele Studierende die Möglichkeit haben, an den Praxiseinblicken teilzuhaben. Die Reihe startet am 17. Oktober 2018 und wird in zwei 3-Wochen-Blöcken durchgeführt. Konkret handelt es sich um folgende Termine und Referenten:

Datum Zeit  
17.10.2018 12.00-12.35 Thomas Hablützel / Einblick VBZ und eBus
  12.35-12.45 Fragen / Diskussion
24.10.2018 12.00-12.35 Mario Schmid / Herausforderung Betriebssteuerung    
  12.35-12.45 Fragen / Diskussion
31.10.2018 12.00-12.35 Peter Betschart / Herausforderungen Technik
  12.35-12.45 Fragen / Diskussion
21.11.2018 12.00-12.35 Chris Baur / Verkehrsmodellierung
  12.35-12.45 Fragen / Diskussion
28.11.2018 12.00-12.35 Thomas Meier / ÖV-Vertrieb Schweiz auf dem Weg in die Zukunft
  12.35-12.45 Fragen / Diskussion
05.12.2018 12.00-12.35 Urs Brändle / Das Visionäre und das Machbare (z.B. Central / Bellevue)
  12.35-12.45 Fragen / Diskussion

Analog zu den BrainSnacks des Infoservices transportation360° ist die Idee, in stark komprimierter Form ausgewählte Themen zu beleuchten. Die Zuhörer sollen die Möglichkeit bekommen, sich ein Bild von den unterschiedlichen Herausforderungen in einem Verkehrsunternehmen machen zu können. Gleichzeitig soll die Reihe aber auch zur Anregung für denkbare Fragestellungen für Projekt- und Bachelorarbeit dienen.

VerkehrsingenieurInnen gesucht – VBZ und ZHAW Verkehrssysteme verstärken Kooperation

Die Verkehrsbetriebe Zürich und der Studiengang Verkehrssysteme der ZHAW School of Engineering arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen. Zahlreiche Absolventen des Bacheloringenieurstudiengangs sind inzwischen bei dem weltweit renommierten Mobilitätsanbieter tätig. Zukünftig planen die Hochschule und der Praxispartner die Kooperation weiter zu intensivieren. Ein deutlich sichtbares Zeichen setzt zum Auftakt eine gemeinsame Werbeaktion, mit der die Partner für den Beruf des Verkehrsingenieurs werben möchten.

„Der öffentliche Verkehr steht vor grossen Herausforderungen“ sagt Hans Konrad Bareiss, Vizedirektor und Leiter des Unternehmensbereichs Markt. „VerkehrsingenieurInnen werden in den kommenden Jahren weiter dringend gesucht.“ Thomas Sauter-Servaes, der den schweizweit einzigartigen Studiengang Verkehrssysteme organisiert, stimmt dieser Einschätzung vollständig zu. „Digitalisierung und Robotisierung werden zu einer Revolution auf unseren Strassen führen. Für den öffentlichen Verkehr ergeben sich riesige Chancen.“ Diese Potenziale zu nutzen, erfordert junge „schnelle Köpfe“. Um diese auf das spannende Berufsfeld aufmerksam zu machen, verkehrt bereits seit einigen Wochen ein Tram mit entsprechender Werbebotschaft durch Zürich.

Neben gemeinsamen Marketingauftritten steht zukünftig aber der verstärkte fachliche Austausch im Vordergrund der Kooperation. Bereits im kommenden Herbstsemester ist eine Vortragsreihe von VBZ-Experten im Studiengang Verkehrssysteme geplant. Damit sollen die Verkehrssysteme-Studierenden einen noch besseren Einblick in die Praxiserfahrungen und Herausforderungen des Verkehrsbetriebs erhalten. Die Referate ergänzen den laufenden fachlichen Austausch im Rahmen von Projekt- und Bachelorarbeiten. Auch bei der Entwicklung der mittelfristigen Strategie für den Verkehrsingenieur-Studiengang ist die VBZ als Impulsgeber eng beteiligt.