Allgemein

ZHAW-Hochschultag: Digital unterstützte Lehre im Fokus

kurz gemeldet

Am 31. Oktober 2017 lud die ZHAW anlässlich ihres 10. Hochschultages ins Theater Winterthur ein um mit internen und externen Gästen einen prüfenden Blick auf ihre Gegenwart und Zukunft zu werfen. Der Themenschwerpunkt „Digitalisierung“ rückte die digital unterstützte Lehre in den Fokus des Abends, deren vielfältige Einsatzmöglichkeiten an drei zhaw-internen Lehr-Lern-Szenarien veranschaulicht wurden:

Mit Blended Learning noch flexibler im Teilzeitstudium

An der School of Management and Law wird der Studiengang Betriebsökonomie im FLEX-Modus angeboten. Dieses Teilzeit-Studienmodell kombiniert betreute Online-Lektionen und physische Präsenzveranstaltungen in einem 2:1-Verhältnis um den Studierenden ein Höchstmass an Flexibilität zu ermöglichen.

Flipped Hortikultur: Mehr Raum für überfachliche Kompetenzen

Das Modul „Hortikultur“ aus dem Fachbereich der biologischen Landwirtschaft des Instituts für Umwelt und Natürlich Ressourcen wird als Flipped Classroom unterrichtet. So bietet das Präsenzstudium mehr Raum für eine Verzahnung mit relevanten überfachlichen Kompetenzen wie kommunizieren und beraten.

Neue Kollaborationsräume dank Virtual und Augmented Reality

Im Rahmen eines Digitalisierungsprojekts an der School of Engineering werden auf Basis immersiver Technologien neue Kollaborations- und Lernräume erschlossen, vom virtuellen Sitzungszimmer bis zum Cockpit. Die VR-Brille eröffnet so insbesondere für das Selbststudium neue Möglichkeiten.

kurz gemeldet

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.