Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 7)

International Virtual Innovation Challenge – 8 Tickets für ZHAW Studierende

Die Hochschule München lanciert diesen Herbst die GXC International Virtual Innovation Challenge .

Die GXC International Virtual Innovation Challenge ist eine einzigartige Action-Learning-Erfahrung für Bachelor-Studierende aller Disziplinen ab dem zweiten Studienjahr. Öffentliche Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen schlagen Innovationsherausforderungen vor, die durch digitale Technologien gelöst werden können.

Für ZHAW-Studierende stehen 8 Plätze zur Verfügung – es hät solangs hät!

Anmeldeschluss für das Projekt ist der 4. September 2020, Projektbeginn am 5. Oktober 2020.

Zur Anmeldung: https://www.hm.edu/en/international/projects_1/gxc/gxc_virtual_innovation_challenge.en.html

Study on the impact of Covid-19 on Energy and Environment Startups

In May 2020, the Swiss Environment & Energy Innovation Monitor conducted a survey with 125 Swiss #startups in this sector on the impacts of the #corona pandemic. Here are some highlights:

📊 While 72% of the startups were negatively hit by the effects of the pandemic. 28% experienced no effect or even benefits from increased demand.

🗺️ The impacts differed by regions. While about 68% of startups in German-speaking Switzerland experienced a negative impact, all responding startups from Italian-speaking Switzerland experienced challenges.

⌛ A majority of the startups however think that the impact will only be short-term (3 to 6 months)

📉 Startups with public authorities as a customer segment are more affected by COVID−19, compared to the ones that do not, as projects were put on hold as focus moved towards the pandemic.

🤝42% of respondents are experiencing challenges raising money from investors, as uncertainty in current and future investments prevail.

Access the full factsheet here: http://ow.ly/ndQC50AYfZA

About the Swiss Environment & Energy Innovation Monitor:
The Swiss Environment & Energy Innovation Monitor provides information on active companies and innovative projects in the environment and energy business sectors. Search for innovations in the database and stay informed with regular news about support opportunities and networking events.

If you are an innovative Swiss startup, project or SME in the environment or energy sector, you can join the Monitor by entering your data.

https://www.innovation-monitor.ch/

Swiss FinTech Fair – Tickets verfügbar

Am 7. und 8. September 2020 findet die diesjährige Ausgabe der Swiss FinTech Fair statt – aufgrund der besonderen Umstände komplett digital.

Die schweizweit grösste FinTech Messe wird komplett auf einer digitalen Plattform durchgeführt und ermöglicht so den Teilnehmern die individuelle Gestaltung ihrer Agenda – zur Auswahl stehen über 70 Aussteller, die in sogenannten „Booths“ besucht werden können und über 50 Speakerinnen und Speaker. Mittels einer KI-gesteuerten Match-Making Funktionalität werden die mehr als 2’500 Teilnehmer mit Experten verknüpft und sorgen so für eine einzigartige Vernetzung im für den Teilnehmer relevanten Netzwerk und Fokusbereich.

Die ZHAW School of Management and Law wird an der Swiss FinTechFair auch online präsent sein. Als Science Partner stehen 50 Tickets zur Verfügung, die an interessierte Studierende und Mitarbeitende abgegeben werden.

Interessierte können sich für Tickets direkt bei Natalie Suess unter susa@zhaw.ch melden. Es hät solangs hät!

Trotz COVID19 – Erfolgreiche 6. Durchführung der ZHAW Startup Challenge

ZHAW Startup Challenge 2020

ZHAW Startup Challenge 2020 erfolgreich online durchgeführt

Der Kick-Off Event der sechsten ZHAW Startup Challenge Ende März war eine der ersten Veranstaltungen, welche die Fachstelle Entrepreneurship des Instituts für Innovation und Entrepreneurship (IIE) nicht wie gewohnt in den ZHAW Räumlichkeiten in Winterthur, Wädenswil und Zürich durchgeführt hat. Das Kick-Off Event, mit den beiden Gast-Startups Mr. Green und planted, die nachfolgenden Workshop-Sessions, das Halb-Finale und das Finale am 18. Mai fanden ausschliesslich digital statt. Alle Veranstaltungen stiessen auf reges Interesse auf Seiten der Studierenden und Mitarbeitern mit einem neuen Teilnehmer-Rekord von fast 90 Personen.

Aus den 20 teilnehmenden Teams konnten sich 6 für das Finale qualifizieren. Zudem haben sich über 60 Gäste registriert, um bei den Final-Pitches dabei zu sein. Die Projektleiterin Ramona Lieser ist trotz der nötigen Anpassungen aufgrund von COVID19 zufrieden mit der ZHAW Startup Challenge: «Natürlich war es auch für uns zu Beginn eine sehr ungewohnte Situation, dass wir uns nicht physisch treffen und kennenlernen konnten. Aber alle haben sich schnell daran gewöhnt und die Teams hatten während der 8 Wochen auch online eine Menge Spass und konnten in der Entwicklung ihrer Geschäftsideen grosse Fortschritte vorweisen».

Die Sieger – Revolutionäre Software für eine effiziente Zivildienst-Administration

Gewonnen hat die diesjährige Challenge das Team «MyZivi» bestehend aus Philipp Fehr und Luks Bischof von der School of Engineering sowie Joshua Devadas von der School of Management and Law. Das Team hat während den eigenen Zivildienst-Einsätzen erkannt, dass die Anstellung eines Zivildienst-Leistenden für Unternehmen sehr zeitintensiv und administrativ aufwändig ist. Mehrseitige Dokumente und Excel-Tabellen sind derzeit nötig um einen Zivildiensteinsatz, die damit verbundene Anmeldung und die Finanzen abzuwickeln sowie Meldepflichten zu erfüllen. Mit ihrer «MyZivi» Software wollen sie diesen Prozess vereinfachen und effizienter gestalten: Spesenzahlungen werden automatisiert, die Verwaltung und Planung wird vereinfacht, Urlaubs- und Krankheitstage werden ohne Aufwand berechnet.

Viel Erfolg, Durchhaltewillen und Spass bei der Umsetzung der Geschäftsideen!

Die Jury, bestehend aus Martin Jäkel (ZHAW), Thomas Schumann (Technopark Winterthur), Cédric Meier (Zürcher Kantonalbank), Kathrin Puhan (youadvance) und Ramona Lieser (Fachstelle Entrepreneurship) zeigte sich von den Pitches, die die Finalistinnen und Finalisten in nur wenigen Wochen erarbeitet haben, beeindruckt. Neben «MyZivi» wurden zwei weitere Teams prämiert. «Hooq» hat zum Ziel massgeschneiderte Hochleistungs-Kletterschuhe zu produzieren, die an die Anatomie des Fusses eingepasst werden und Langzeitschäden verhindern sollen. «Wilhelm Sell» möchte Nachhaltigkeit im Fashion-Markt focieren und mit ihrem Online-Marktplatz innerhalb der Schweiz eine Plattform und eine Community für den Verkauf von gebrauchter Kleidung schaffen. Mit Voucher für Experten-Coachings, einem Gutschein für Services des ZHAW Zentrum für Produkt- und Prozessentwicklung, einem Software-Gutschein von Lizengo, einem Gutschein für einen Team-Event im Windwerk Winterthur sowie einer kostenlosen Mitgliedschaft im RUNWAY Startup Incubator erhalten die drei Teams alles was sie für die erfolgreiche Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer Geschäftsidee benötigen. Wir wünschen allen Teilnehmern und Teams viel Erfolg und Durchhaltewillen!

ZHAW Startup Challenge 2020 – Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Jetzt anmelden zur ZHAW Startup Challenge 2020!

Die ZHAW Startup Challenge geht 2020 in die sechste Runde! Bist du mit dabei?

Ab sofort können sich unternehmerisch interessierte Studierende und Angehörige der gesamten ZHAW zur jährlichen Startup Challenge anmelden und erste Startup-Luft schnuppern. Eine Gelegenheit, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Neben wertvollem Wissen über Start-ups und dem Ausprobieren unternehmerischen Denkens, ist eine Menge Spass garantiert! Wir freuen uns auf alle, die 2020 bei der Challenge dabei sind und sich trauen, über den „Tellerrand“ des Studienalltags hinauszuschauen.

Meldet Euch einfach für einen der Kick-Off Events an und erfahrt alles Weitere vor Ort.

  • Campus Winterthur, 23. März um 18 Uhr oder
  • Campus Wädenswil, 24. März um 18 Uhr oder
  • Campus Zürich, 25. März um 18 Uhr

Keine Ahnung von der Startup-Welt?

Kein Problem!

Wir bieten zwei unverbindliche Einführungs-Sessions an, die euch die Begrifflichkeiten und Besonderheiten der Startup-Welt auf einfache Weise näherbringen und erklären.

Die Sessions sind eine gute Vorbereitung für die ZHAW Startup Challenge und alle Studierenden, die sich erstmals mit dem Thema befassen. Anmeldung erforderlich, da begrenzte Plätze.

Weiterlesen

Join us! Das IIE sucht Verstärkung für die Fachstelle Entrepreneurship

Wir suchen aktuell eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für das Team Entrepreneurship! Wir sind ein junges, dynamisches und diverses Team. Unser Herz brennt für Unternehmertum – auf Seiten der Praxis wie auf Seiten der Wissenschaft! Mit schönstem Blick über Winterthur erwartet dich ein aufregendes Artbeitsumfeld und spannende Themen. Erfahre hier, was und wen wir suchen: https://www.zhaw.ch/de/jobs/offene-stellen/stelleninserat/job/detail/CAEB6846.1/

Weiterlesen

Sieger der ZHAW Startup Challenge 2019 im Interview

Das Team "FitCap" stellt sich vor und erzählt, wie es für sie nach ihrem Sieg bei der diesjährigen ZHAW Startup Challenge weitergeht. 

Was macht Fit Cap?

Die von uns entwickelte Kapsel ist die Nespresso-Lösung für die Nahrungsergänzungsmittelindustrie. Alles was du brauchst ist eine FitCap und eine mit ihrer kompatiblen Flasche (herkömmliche PET oder momentan im Trend liegende Aluminiumflaschen), die mit etwas Wasser gefüllt ist. Durch den integrierten Drehverschluss und einen von uns entwickelten Mechanismus kann man die aufgesetzte Kapsel mit der Flasche kurz ‘’shaken’’ und voilà – fertig ist dein klumpenfreier Shake to go! Somit liefert jede Kapsel eine optimale Portion des gewünschten Nahrungsergänzungsmittel. Die Kapseln sollen voraussichtlich in zwei Formen erhältlich sein: Wiederverwendbar und in Einweg Form.  

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Ganz einfach aus unserer alltäglichen Erfahrung im Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln. Diese war einfach gesagt: zu kompliziert für uns! Das Bestellen des Pulvers. Das Lagern der überdimensionalen Büchsen. Das Umverteilen des Pulvers in einen Shaker. Der vergessene nicht eingepackte Shaker. Das Waschen des Shakers. Das feuchtgewordene Protein in der grossen Lagerbüchse. Und die vielen PET-Flaschen die täglich weggeworfen werden. All diese Erfahrungen brachten uns schliesslich zu der Idee FitCap – eine einfache, optimale und schnelle Lösung für die Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln.

Weiterlesen

Caressoma weiterhin auf Erfolgskurs

Interview mit Caressoma, Runway Startup und Gewinner bei der Global Entrepreneur Challenge der Virginia Tech im August 2019

Caressoma hat im August 2019 die Schweiz an der Global Entrepreneur Challenge der Virginia Tech in den USA vertreten. Nach intensiver Vorbereitung sowohl in Winterthur als auch vor Ort in Virginia, nahm Caressoma neben 13 weiteren Teams aus der ganzen Welt an dem Wettbewerb teil – mit grossem Erfolg! Das Team um die Gründerinnen Sophia Borowka und Jana Maes gewann den «Information Technology Award for the most outstanding service» und somit $15,000 Preisgeld. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg und haben die Gründerinnen Sophia und Jana nach ihren Erfahrungen und Eindrücken gefragt.

Was macht Caressoma?

Caressoma begeistert den Gesundheitssektor mit einem neuartigen Ultraschallgerät. Wir ermöglichen eine kontinuierliche Muskelüberwachung durch umfassende, regelmäßige, reproduzierbare und individualisierte Messungen. So werden wir den Athleten helfen, effizienter zu trainieren, Verletzungen zu vermeiden und ihre Karriere zu verlängern, indem wir sie in ihrer Genesung unterstützen.

Weiterlesen

Sind Ökonomie und Ökologie vereinbar?

Beim ersten SML Nachhaltigkeitstag am 21.November 2019 (12-21 Uhr, SW-Gebäude) wird die Grundsatzfrage, ob Ökonomie und Ökologie im Einklang miteinander stehen können diskutiert und auf viele wichtige und spannende Themen rund um Nachhaltigkeit und nachhaltiges Leben aufmerksam gemacht.

Ein buntes und vielfältiges Programm – zusammengestellt von 6 Studierenden, die den ersten SML Nachhaltigkeitstag organisieren – weckt die Vorfreude darauf, sich mit Themen wie z.B. nachhaltiger Umgang mit persönlichen Daten oder nachhaltig leben im Studium in kleinen Workshops auseinanderzusetzen. Zudem wird es einen Workshop geben, der zeigt, wie man es vom Studierenden zum Impact Entrepreneur schaffen kann – gespickt mit zahlreichen Tipps vom Startup „Buy Food with Plastic“, das momentan am SML Impact Entrepreneurship Förderprogramm teilnimmt.

Was ihr auf keinen Fall verpassen solltet, sind die Impact Start-up Pitches (18-19 Uhr, Aula, SW-Gebäude)! 4 Start-ups mit nachhaltigen Geschäftsideen stellen sich vor und ihr dürft entscheiden, welche Idee euch am besten gefällt! Die Idee, die die Mehrheit des Publikums überzeugt, gewinnt ein Preisgeld. Mit dabei sind Kompotoi, Yova, Direct Coffee und Travelhero.

An alle, die bereits grobe oder vielleicht auch schon konkrete Geschäftsideen im Kopf haben, wie sie einen positiven Beitrag zu unserer Umwelt und/oder Gesellschaft leisten könnten, sind herzlich eingeladen, ihre Ideen mit Ramona Lieser, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Insitut für Innovation & Entrepreneurship und Programmleiterin des SML Impact Entrepreneurship Programms zu besprechen. Ramona Lieser wird beim Workshop 2 „Vom Studierenden zum Impact Entrepreneur“, 14-14:30 Uhr, SW 322) dabei sein.

Weitere Informationen zum Programm und der Anmeldung zum SML Sustainability Day gibt es hier: https://www.zhaw.ch/de/sml/ueber-uns/prme/sustainability-day-sml/

ZHAW Start-up gewinnt $15’000 bei internationalem Wettbewerb in den USA

They rocked it!! Das Medtech Start-up Caressoma AG gewinnt den «Information Technology Award for the most outstanding service» bei der Global Entrepreneur Challenge an der Virgina Tech in den USA. Ein MEGA Erfolg für das Team, die ZHAW und die Schweiz!

Share & celebrate the Caressoma team: https://lnkd.in/gZR59es

Über Caressoma: Die Langzeitauswirkungen von Muskelverletzungen und -erkrankungen auf den Körper und unser Gesundheitssystem werden häufig unterschätzt. Laut unseren Berechnungen könnten 80% der Langzeitkosten nach Unfällen eingespart werden, wenn man Muskeln direkt nach dem Unfall ausführlich mit einem Gerät untersuchen könnte. Allerdings braucht es immer noch langjährige Experten um die Bilder der heutigen Geräte interpretieren zu können. Da diese nicht stets und überall verfügbar sind, entstehen unweigerlich lückenhaften Diagnosen. Wir wollen ein medizinisches Allroundgerät bauen, was alle Muskelprobleme selbst erkennen kann und eine Diagnose Dank der Schwarm-Intelligenz jeder medizinischen Fachperson zugänglich macht. www.caressoma.com

Die nächste ZHAW Startup Challenge findet im Frühling 2020 statt. Informationen und das Registrierungsformular werden in wenigen Wochen auf www.startup-challenge.ch aufgeschaltet.

« Ältere Beiträge