Xodo PDF-Reader

Xodo-PDF-ReaderDer kostenlose Xodo PDF Reader & Editor ist vor allem auf Android-Geräten eine gute Alternative zum Adobe Reader. Im Gegensatz zum Adobe Reader kann man mit dem Xodo Reader Dateien nämlich nebst Dropbox auch mit OneDrive und Google Drive synchronisieren. OneDrive for Business wird allerdings noch nicht unterstützt.

Annotationen

Xodo bietet alle nötigen Annotationstools wie Highlights und Kommentare. Text kann entweder mittels Tastatur in ein Textfeld eingetippt oder von Hand mit dem Stift erfasst werden. Auch Bilder, Formen und Signaturen können in die PDFs eingefügt werden.

Seiten bearbeiten

Praktisch ist, dass man leere Seiten hinzufügen kann, damit erhalten Sie in einem PDF mehr Platz für Skizzen und Notizen. Die Seiten können auch gedreht oder zugeschnitten werden und für das Lesen stehen drei verschiedene Farbmodi zur Verfügung.

Annotationen exportieren

Highlights und Kommentare können als Zusammenfassung im PDF-Format exportiert werden (Drucken -> Als PDF speichern -> Druckoptionen). Dabei werden auch Annotationen aus anderen PDF-Readern erkannt, die Texterkennung funktioniert allerdings je nach Qualität des PDFs nicht immer so zuverlässig.

Weitere Informationen

Xodo Knowledge Base

4 Gedanken zu „Xodo PDF-Reader

  1. Bis jetzt ein gutes Programm. Werde es testen für meine Zeichnungen, die ich damit bearbeiten kann.
    Danke daß es kostenlos ist.
    B. Fleischer

  2. Wird „Xodo“ eigentlich noch weiterentwickelt? Ich benutze die Windows-10-Version und sehe auf deren Internetseite, dass der letzte Blog-Artikel schon etwas her ist. Auch auf der Feedback-Seite sind einige einfache wünsche schon etwas her und wurden nicht erfühlt. Eine einfache „zurück“-Funktion fehlt, auch, dass man karierte/linierte Blätter hinzufügen oder ein PDF damit erstellen kann. Die App ist super und hat sehr viel Potential. Wenn es allerdings nicht mehr weiterentwickelt wird, ist es sehr schade und man müsste sich nach Alternativen umsehen.

    Da kommt mir dann aber nur die Frage: Was?
    Welche App ist mindestens genauso gut und kostenlos?

    Ich nutze auch OneNote. Problem ist allerdings, dass PDFs in Bilder umgewandelt werden und man dort keine Begrenzung sieht, wann eine DIN-A4-Seite seine „Grenzen“ hat. Manchmal will man nämlich Kommilitonen die Mitschriften schicken und die PDF sieht dann nicht hübsch aus! Auch der begrenzte Platz von 5GB erfordert etwas mitdenken, damit man dies nicht in einem/wenigen Semester/n ausreizt. Meine Uni bietet nämlich momentan kein Office 365 an und niemand fühlt sich dafür verantwortlich …

    • Hallo Mario, danke für deinen Kommentar. Ich bin deiner Frage nachgegangen und das Team von Xodo hat mir versichert, dass der Reader aktiv weiterentwickelt wird. Sie haben gerade ein neues Update herausgegeben und arbeiten zurzeit an der Implementierung weiterer Funktionen: http://feedback.xodo.com/forums/241992-suggest-a-new-feature. Betreffend des Blogs haben sie mitgeteilt, dass sie ihn nicht länger bewirtschaften weil er wenig Beachtung fand und sie ihre Ressourcen lieber in die Weiterentwicklung der App investieren. Ich denke du musst dich daher vorerst nicht nach einer Alternative umsehen. Mögliche Alternativen zum Xodo Reader auf Windows wären aber z.B. der Foxit Reader oder Drawboard PDF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.