Die Umstellung auf das papierlose Studium im Bachelorstudiengang Biotechnologie hatte für das Institut für Biotechnologie (IBT) erwähnenswerte Auswirkungen auf die Druck- und Kopierzahlen.

Die Druckmenge und die Anzahl der Kopien, die mit den Multifunktionsdrucker (MFP) ausgedruckt wurden, haben sich zwischen 2012 – 2015 um 46 % reduziert und damit praktisch halbiert.

Übersicht Druck- und Kopierzahlen IBT nach Jahren (2012 – 2015)

Anzahl Ausdrucke und Kopien am Institut für Biotechnologie

In den letzten 3 Jahren sind die Druck- und Kopierzahlen am IBT stetig gesunken:

  • Im Herbst 2013 startete die Pionierklasse (BT12) mit 30 Studierenden in das papierlose Studium, dies führte zu einer überraschend hohen Reduktion der Druckmengen von 22%.
  • Im Herbst 2014 folgten mit BT13 und BT14 weitere 97 Studierende, worauf es vom 2013 auf das 2014 eine weitere Reduktion von 17% gab.
  • Im Herbst 2015 kamen nochmals rund 60 Studierende von BT15 dazu und die Druckmenge sank vom 2014 auf 2015 um weitere 7%.

Es scheint als hätte insbesondere der Start des papierlosen Studiums einen hohen Sensibilisierungseffekt gehabt, was dazu führte, dass am Institut generell weniger ausgedruckt wurde.

Diese Zahlen beziehen sich auf die Multifunktionsdrucker (MFP). Eine Dunkelziffer bleiben die Ausdrucke an den Arbeitsplätzen, da einige Mitarbeitende zusätzlich über einen Drucker im Büro oder Labor verfügen.