Banner Blog

In rund zwei Monaten wird in Winterthur um die ZHAW Startup Krone gepitcht. Am 19. Mai findet das grosse Finale der ZHAW Startup Challenge statt. Bereits letztes Jahr kämpften 11 Teams im Technopark um den Einzug ins internationale Finale in Virginia. Das Siegerteam EntoLog verbrachte eine Woche in Amerika, gewann den People’s Choice Award von USD 5‘000 und wurde um viele Erfahrungen reicher.

Am Montag und am Dienstag fand in Winterthur und in Wädenswil der Kick-Off Event zur diesjährigen Challenge statt. Ab sofort und bis zum 31. März 2016 können sich Teams mit Geschäftsideen registrieren. Wer mitmachen möchte, aber noch kein Team oder keine zündende Idee gefunden hat, schliesst sich am besten der ZHAW Startup Challenge Facebook Gruppe an. Viele suchen noch Teammitglieder und Unterstützung.

Gründerin und Verwaltungsratpräsidentin von Zattoo, Bea Knecht, liess die Teilnehmenden am gestrigen Kick-Off mit spannenden Insights an der Gründungsgeschichte von Zattoo hautnah teilhaben.

Bea Knecht studierte Informatik in Berkeley. Vor Zattoo entwickelte sie Software-Produkte für Banking, HR und Datacenter Automatisierung und war als Associate Partnerin in einer Strategieberatungsfirma tätig. Zattoo hat in der Schweiz bis 2 Millionen aktive Nutzer im Monat. Ein Blick auf aktuelle Daten des Bundesamts für Statistik zeigt, dass 83% der Schweizer Bevölkerung das Internet täglich oder mehrmals in der Woche nutzt und somit über dem europäischen Durchschnitt liegt. 43% der Bevölkerung nutzen Streaming und 34% schauen zeitversetzt TV. Dass Zattoo mit seinem Angebot den Nerv der Zeit trifft, liegt deshalb nahe.

Bea Knecht rät jedem Startup, die Verantwortung über erste Erträge nicht in fremde Hände zu legen. Diese Lektion musste Zattoo auf die harte Tour lernen und hat den Internet-TV-Riesen zwischenzeitlich fast in den Ruin getrieben. Dass Zattoo mit einem „Freemium“ Model ein profitables Geschäftsmodell gefunden hat, ist auch Bea Knechts unglaublichem unternehmerischen Antrieb zu verdanken.

Nach ihrem Referat berichteten die letztjährigen Gewinner der ZHAW Startup Challenge Meinrad Koch am Montag und Stefan Klettenhammer am Dienstag über ihre Erfahrungen. In einer anschliessenden Speeddating Runde tauschten sich die Teilnehmenden aus und erste Teams wurden gebildet. Für das leibliche Wohl und ein lockeres Networking sorge lokales Bier und der ZHAW Sauvignon Blanc Hauswein.

Nächste Woche finden die für die Challenge organisierten Startup Crashkurse statt. Von Pitching bis hin zur Ideenstrukturierung erhalten die Challenge Teilnehmenden das nötige Rüstzeug, um sich das Ticket in die USA zu sichern.

Impressionen der beiden Kick-Offs sind hier zu finden.

Quellen:
http://www.media-use-index.ch/mui.aspx
http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/16/04/key/approche_globale.indicator.30106.301.html?open=2#2