Allgemein

Digitalisierungstrends durchleuchten am WINsights Symposium 2019

Wie kann Datenschutz zum Vorteil im Wettbewerb mit anderen genutzt werden? Wie intelligent ist künstliche Intelligenz? Wie können KMUs Cyber Security Ressourcen sinnvoll und zielgerichtet einsetzen und was sind vielversprechende Mixed-Reality-Anwendungen? Diskutieren Sie am WINsights Symposium am 13. März 2019 mit uns diese und weitere Fragen.

Das Potenzial von Digitalisierungstrends abschätzen

Am WINsights Symposium werden die aktuellsten Digitalisierungstrends durchleuchtet und deren Potenzial aus Perspektive der Anwender und der Wissenschaft diskutiert. In praxisorientierten Breakout-Sessions werden die Teilnehmenden aktiv dabei unterstützt, den gewinnbringenden Einsatz dieser Digitalisierungstrends abzuschätzen. Zudem werden Möglichkeiten diskutiert, wie Unternehmen diese digitalen Trends angehen können.

Themen-Mix garantiert spannende Inputs

Im Fokus stehen am WINsights Symposium vor allem die Cyber Security und Datenschutzpraxis in Schweizer KMU, das Potenzial von Mixed Reality und die Frage, was künstliche Intelligenz wirklich ist. Weitere Referate zum Thema Business Transformation Management und Beyond Budgeting garantieren einen spannenden Themenmix. Eröffnet wird das Symposium mit einer Keynote Speech von Dr. David Bosshart, CEO des GDI Gottlieb Duttweiler Instituts. Er geht u. a. darauf ein, wie menschliche und künstliche Intelligenz zusammenspielen.

Das WINsights Symposium richtet sich an Entscheidungstragende in Deutschschweizer KMUs, insbesondere an CxOs, Verantwortliche für Innovationen sowie Personen aus den Bereichen Cyber Security und Datenschutz. Die Veranstaltung ist auch für Technologieinteressierte, Forschende und Studierende von Interesse, die sich einen Überblick über Technologietrends verschaffen möchten.

Mehr Informationen

Das WINsights Symposium findet am Mittwoch, 13. März 2019 in Winterthur (Volkartgebäude der ZHAW School of Management and Law) statt. Mehr Informationen und Anmeldung finden Sie auf der Webseite.

Ein Beitrag von Eva Gmür

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.