Entrepreneurship@zhaw im Interview mit Xenia Meier von Buy Food with Plastic

Was ist eure Idee?

Bei Buy Food with Plastic sensibilisieren wir Menschen für einen bewussteren Umgang mit Plastik. Hierzu geben wir Plastik einen Wert und nutzen ihn als Währung. In Ländern wie Nicaragua organisieren wir Events, bei denen die lokale Bevölkerung eine Mahlzeit mit gesammelten Plastikflaschen bezahlen kann. Diese Plastikflaschen werden wiederum als Baumaterial gebraucht um Familien ein Dach über dem Kopf zu geben.

Warum habt ihr euch für den Runway Startup Incubator entschieden? Warum habt ihr euch für das SML Impact Entrepreneurship Programm entschieden?

Für uns war eine ganz entscheide Frage wie wir wachsen können und gleichzeitig unseren sozialen Impact beibehalten können, sowie von Anfang an ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufziehen können. Hier spielte der Zugang zu know-how eine riesige Rolle, welcher uns das SML Impact Programm ermöglicht, nicht nur durch einen erfahrenen Coach aber auch durch den Austausch an Konferenzen und Workshops. Der personalisierte, auf jedes Startup – abgestimmte approach, hat uns besonders gefallen und das SML impact program vereint gekonnt Unternehmerisches mit Nachhaltigem Denken. 

Was habt ihr bisher durch den Incubator/ das SML Programm erreichen können bzw. wie habt ihr euch bisher weiterentwickelt?

Wir haben unsere bisherigen Prozesse im Zusammenhang mit Nicaragua optimieren können, sowie den Verein professionalisiert. Dies wird uns vor allem in Bezug auf Partnerschaften mit Stiftungen sehr weiterhelfen. Zudem wurde die Zusammenarbeit im Team durch das Definieren einer klaren Vision gestärkt. 

Was sind eure Erwartungen an den Runway Startup Incubator/ das SML Programm?

Uns zu begleiten, nicht nur in der Vereinsentwicklung aber auch in der persönlichen Entwicklung. Aber auch die strategische Fahrtrichtung Schritt für Schritt zu begleiten und, wenn nötig, auch mal die Bremse zu ziehen und unsere Prozesse zu hinterfragen. 

Wo möchtet ihr in 6 bis 12 Monaten stehen?

Wir möchten in 6 Monaten 2 Teilzeitstellen finanzieren und unsere Events in anderen Ländern implementieren. 

Was sind aktuell eure grössten Herausforderungen (und wie können wir euch dabei ggf. unterstützen)?

Die aktuell grösste Herausforderung ist, ein Geschäftsmodell zu entwickeln, welches den Gedanken der Events inkorporiert und gleichzeitig wirtschaftlich ist. Runway unterstützt uns durch dynamische Zielvereinbarungen und vor allem durch einen riesigen Access zu Know-how.

Was ist euer Wunsch / eure Vision für die Zukunft hinsichtlich BFWP?

Die Events weltweit zum implementieren und eine Community bilden, die sich zusammen gegen die Plastikverschmutzung einsetzt und sich mit innovativen Ideen austauschen kann. 

https://www.buyfoodwithplastic.org/