Monat: September 2020

Neu lanciert: Female Founder Eventreihe

Denkst du darüber nach, ein eigenes Unternehmen zu gründen? Möchtest du inspirierende Gründerinnen kennen lernen? Bist du neugierig, wie es ist, eine weibliche Gründerin in einer von Männern dominierten Branche zu sein?

Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich der Startup Campus in seiner neu lancierten Veranstaltungsreihe „Female Founders“. Du hast die Möglichkeit, in kleinen Gruppen von 8-12 Personen mit drei inspirierenden Gründerinnen über ihren unternehmerischen Weg zu sprechen.

Warum?

Von allen Firmengründern in der Schweiz sind nur ca. 24% weiblich, und der Prozentsatz für wissenschafts- und technologiebasierte Start-ups ist noch geringer. Diese Eventreihe soll aufstrebenden Gründerinnen zeigen, dass es viele inspirierende weibliche Vorbilder gibt.

Die ersten Eventdaten für das Herbstsemester 2020 stehen bereits. Information und Anmeldung auf der Webseite von Startup Campus: https://www.startup-campus.ch/de/innosuisse-trainings/female-founders/

Erste Ausgabe:

19. Oktober 2020, 18.00 Uhr mit Prof. Dr. Sarah Springman, Rektorin ETH Zürich, Regula Buob, CEO W.A. de Vigier Foundation, Sandra Tobler, Co-Founder und CEO von Futurae sowie Séverine Chardonnens Co-Founder und CCO von Idun Technologies.

Hier geht’s zur Anmeldung

International Virtual Innovation Challenge – 8 Tickets für ZHAW Studierende

Die Hochschule München lanciert diesen Herbst die GXC International Virtual Innovation Challenge .

Die GXC International Virtual Innovation Challenge ist eine einzigartige Action-Learning-Erfahrung für Bachelor-Studierende aller Disziplinen ab dem zweiten Studienjahr. Öffentliche Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen schlagen Innovationsherausforderungen vor, die durch digitale Technologien gelöst werden können.

Für ZHAW-Studierende stehen 8 Plätze zur Verfügung – es hät solangs hät!

Anmeldeschluss für das Projekt ist der 4. September 2020, Projektbeginn am 5. Oktober 2020.

Zur Anmeldung: https://www.hm.edu/en/international/projects_1/gxc/gxc_virtual_innovation_challenge.en.html

Study on the impact of Covid-19 on Energy and Environment Startups

In May 2020, the Swiss Environment & Energy Innovation Monitor conducted a survey with 125 Swiss #startups in this sector on the impacts of the #corona pandemic. Here are some highlights:

📊 While 72% of the startups were negatively hit by the effects of the pandemic. 28% experienced no effect or even benefits from increased demand.

🗺️ The impacts differed by regions. While about 68% of startups in German-speaking Switzerland experienced a negative impact, all responding startups from Italian-speaking Switzerland experienced challenges.

⌛ A majority of the startups however think that the impact will only be short-term (3 to 6 months)

📉 Startups with public authorities as a customer segment are more affected by COVID−19, compared to the ones that do not, as projects were put on hold as focus moved towards the pandemic.

🤝42% of respondents are experiencing challenges raising money from investors, as uncertainty in current and future investments prevail.

Access the full factsheet here: http://ow.ly/ndQC50AYfZA

About the Swiss Environment & Energy Innovation Monitor:
The Swiss Environment & Energy Innovation Monitor provides information on active companies and innovative projects in the environment and energy business sectors. Search for innovations in the database and stay informed with regular news about support opportunities and networking events.

If you are an innovative Swiss startup, project or SME in the environment or energy sector, you can join the Monitor by entering your data.

https://www.innovation-monitor.ch/