Skip to content

Hinter den Kulissen des DFL

Über 120 Zuschauerinnen und Zuschauer beim Launch-Stream am 1. Juli, 132 Anmeldungen für die Community, fünf Nominierungen –  das Interesse am Digital Futures Lab ist gross. 

Die Community, das sind gegenwärtig 132 Digital Shapers, aus unterschiedlichen Departementen. Vertreten sind Forschung, Aus- und Weiterbildung, Third Space und drei Studierende. Die Grundlage für bereichsübergreifenden Austausch und Innovation ist gelegt. In den nächsten Monaten entscheidet sich, was daraus entsteht.  

Überblick verschaffen und Potenziale erkennen 

In einem ersten Schritt geht es darum, dass die Community-Mitglieder einander kennen lernen und wissen, wer woran arbeitet und wer welche Expertisen und Interessen einbringt. Dabei soll die erste Community-Challenge helfen. Per Zufallsprinzip haben wir Tandemgruppen gebildet, die sich gegenseitig auf Beekeeper, der Kommunikationsplattform der Community, vorstellen. Bis Anfang Semester sollten alle sichtbar sein.  

Der Fokus des Community-Managements liegt momentan darauf, Personen zusammen zu bringen, die an ähnlichen Themen arbeiten. Als Grundlage dienen uns erstmal die Anträge des Digital Futures Funds, die Angaben aus den Bewerbungsformularen und die Posts der Community-Mitglieder in Beekeeper. Wir werden die Sommerpause dazu nutzen, Aktivitäten zu planen, die einen Nutzen für die Mitglieder stiften.  

Erste Mitgliedschaftsvorteile nutzen  

Sieben Personen können am Coaching zum Thema Wissenschaftskommunikation bei Beat Glogger teilnehmen – es sind die ersten sieben, die sich nach dem Kommunizieren des Gewinnspiels beim Digital Futures Lab angemeldet haben. Wir sind schon gespannt auf die Kommunikationsbeiträge, die im Workshop entstehen. Sie werden hier im Blog publiziert. Und hier die glücklichen Gewinner*innen: 

Nathalie BaumannFlorian BozhdarajTim BürkliAnna-Lena MajkovicJörg OsterriederKurt Pernstich und Joël Pothier

Je nachdem, wie sich die COVID-Situation entwickelt, können wir vielleicht schon bald zusammen das Digital Futures Forum an der Lagerstrasse einweihen. Aber erstmal werden wir alle die Ruhe zwischen den Semestern geniessen. Bis bald! 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *