Autorin: Annija Orinska, Studentin der ZHAW School of Management and Law

Wer sich hohe Ziele setzt, braucht bekanntlich auch viel Disziplin, Energie und Motivation. Wer gleichzeitig studiert und arbeitet und das schon mehr als ein Jahr im Homeoffice, wird sicherlich eine Doppelportion davon benötigen. Der Schlüssel zum Erfolg: Good Habits! Doch einfacher gesagt als gemacht. Wie fange ich damit an?

Viel Bewegung, genügend Schlaf, Wasser und gesunde Ernährung sind bekanntlich die wichtigsten Bausteine. In diesem Blogpost zeige ich fünf Übungen für zu Hause, die du in der Mittagspause oder zwischen Vorlesungen und Meetings ohne Geräte machen kannst.

  1. Den ganzen Körper dehnen. Fokus auf den Atem. Diese Übung hilft besonders bei Rückenschmerzen und Verspannungen.
  1. Deep Lung für die Beine. Dabei den Oberkörper aufrecht halten. Beanspruchte Muskeln: Beine, Po
  1. Bicycle Crunches. Beanspruchte Muskeln: Bauch, Beine
  1. Push-ups für straffe Arme. Hol dafür einen Stuhl und stell ihn gegen die Wand. Beanspruchte Muskeln: Brust, Trizeps, Schultern
  1. Trizeps-Dips. Beanspruchte Muskeln: Brust, Trizeps, Schultern

Wer lieber ins Gym geht oder an Gruppentrainings teilnimmt, kann als ZHAW-Student oder -Studentin vom ASVZ-Sportangebot profitieren.

Wenn du noch kein passendes Studium gefunden hast, jedoch bereit für eine neue Herausforderung bist, kannst du dich unter folgendem Link über aktuelle Angebote informieren: https://www.zhaw.ch/de/sml/studium/infoveranstaltungen/

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem ZHAW-Ambassadoren-Programm entstanden. @zhaw_sml