Autor: Oliver Kelso, Student der ZHAW School of Management and Law

Привет друзья! (Hallo, Freunde!)

Meinen Job hatte ich gekündigt und war spontan drei Monate lang um die Welt gereist. Drei Tage vor Studienbeginn kam ich wieder in der Realität an. Ich wusste von Anfang an, dass ich einen Studiengang mit Auslandaufenthalt machen will. Die ZHAW schreibt für den Studiengang International Management sogar vor, dass man ein Jahr an einer ausländischen Universität studieren muss. Für mich war schnell klar, dass ich mich einschreiben werde.

Aufgrund meines internationalen Hintergrundes (50-50 – Schottland und Slowakei) hat mich das Erkunden von neuen Kulturen schon bei meinen vorherigen Reisen gefesselt. Bei Studienantritt hatte ich bereits 33 Länder bereist. Das Ziel, eine neue Sprache im Ausland zu lernen, stand für mich an erster Stelle. Leider war ich in der Schule nie der Hirsch, was Französisch anging, daher konnte ich Italienisch und Spanisch auch gleich streichen. Russisch dagegen ist eine slawische Sprache, welche viele Ähnlichkeiten mit Slowakisch aufweist, die Schlüsselwörter sind meist sehr verwandt. Nach nicht allzu langem Zögern sagte ich mir «давай (los), Oliver!». – Somit setzte ich die Destination auf meine Liste.

Nach dem strengen Assessmentjahr stand die Destination fest: «Off you go to Mother Russia» (sagte die ZHAW im übertragenen Sinne). Die russische Bürokratie verstehe ich bis heute nicht, doch die Erfahrungen, welche ich in meiner Zeit in Moskau sammeln konnte, sind unbezahlbar. Die Russen sind ein spezielles, doch sehr herzliches Volk. Wenn man bereit ist, sich zu integrieren und sich Mühe gibt, die Sprache zu lernen, wird man mit offenen Armen empfangen. Ich hatte bald meinen russischen Freundeskreis, mit dem ich die schönsten Ecken des riesigen Landes erkunden durfte. Von Reisen nach St. Petersburg über Badeurlaub auf der Krim bis zu Roadtrips in Armenien und Georgien war alles dabei. Die mit Abstand leckersten Spezialitäten des Landes sind Pelmeni, Borscht und Blini. Mir läuft sogar während dem Schreiben wieder das Wasser im Mund zusammen. Danke, ZHAW, für die unvergessliche Zeit!

Du bist ein Reisefreak und begeistert von anderen Kulturen? Besuche doch eine der nächsten Infoveranstaltungen unter: https://www.zhaw.ch/de/sml/studium/infoveranstaltungen/

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem ZHAW-Ambassadoren-Programm entstanden. @zhaw_sml