Blog-Autor: Jürg Meierhofer

Zum dritten Mal haben dieses Jahr die beiden parallel laufenden „CAS Industrie 4.0 – von der Idee zur Umsetzung“ und „CAS Data Product Design“ („Smart Service Engineering“) abgeschlossen. An der Diplomfeier vom 10. September haben zahlreiche hoch motivierte und inspirierte Teilnehmende ihr Zertifikat in Empfang genommen. Herzliche Gratulation!

Ein Highlight an der Diplomfeier war der Austausch mit Patrick Kehrli, Gründer und Geschäftsführer von Prosim, der in seinem Referat und in der Diskussion einen Einblick gab, wie sich ein Startup mit Data Science und Simulation erfolgreich im Markt bewegt.

Der Erfolg dieser Weiterbildungen zeigt auf, dass es bei den Begriffen „Digitalisierung“, „Industrie 4.0“, „Künstliche Intelligenz“ u.v.m. eine reichhaltige Fachebene hinter den Schlagworten gibt. Die Ausgestaltung der Digitalisierung benötigt Expertinnen und Experten, welche in der Breite und in spezialisierten Disziplinen auch in der Tiefe aktuelles Know How haben und dieses in interdisziplinären Teams auch kommunizieren, teilen und zu neuen Lösungen kombinieren können (sog. „teams of T-shaped people“).

Die Anmeldungen für die nächsten Durchführungen ab Februar 2020 laufen bereits.