Wie ist der aktuelle Stand und die Entwicklung der datengesteuerten Dienste speziell in KMU und im Vergleich zur Situation der Großunternehmen? Für beide wird die Erhöhung des Anteils der Dienstleistungen am Gesamtgeschäft als wesentlich erachtet. Dabei verschiebt sich das Muster der Dienste in Richtung “advanced Services”, für welche die Kompetenzen zur Bearbeitung und Analyse von Daten relevant sind. Dies stellt insbesondere für KMU eine Herausforderung in Bezug auf Know How, Organisation und Kultur dar.

In einer Literaturrecherche, gefolgt von einer Feldstudie, haben wir diese um diese Herausforderung analysiert. Die Feldstudie umfasste eine Reihe von Tiefeninterviews mit KMU und eine breite quantitative Umfrage. Es hat sich gezeigt, dass für KMU in der Nutzung von Daten für Dienstleistungen das Potential bereits heute gross ist und in Zukunft noch wächst. Im Gegensatz zu Großunternehmen ist der Umsatzanteil des Dienstleistungssektors für KMU noch unterkritisch, wird aber voraussichtlich zunehmen in den kommenden Jahren. Die Beschaffung von Daten aus der installierten Basis an Produkten stellt für KMU eine deutlich grössere Herausforderung dar als für Großunternehmen. In den KMU mangelt es an Kenntnissen und Kompetenzen in Data Science. Sie zeigen jedoch eine größere Bereitschaft zur Teilnahme an gemeinsamen Kompetenzzentren mit anderen Unternehmen. 

Daher muss eine Reihe spezifischer Maßnahmen in Betracht gezogen werden, um die KMU in ihrer Entwicklung in Richtung daten-getriebener Services zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund sind die Services eng mit der Strategie jeder Organisation und ihrer Anpassung an den Wettbewerb im digitalen Zeitalter verknüpft. Daten-getriebene Services sind Teil digitaler Geschäftsmodelle, die aus ressourcenbasierter Sicht neue Fähigkeiten sowie aus marktbasierter Sicht eine sich ändernde Wettbewerbsstruktur und neue Wettbewerbsregeln berücksichtigen.

Die Studie haben wir durchgeführt im Rahmen des Projekts Data Science für KMU des IBH-Labs KMUdigital. Am 13. Mai 2019 haben wir an der Spring Servitization Conference 2019 in Linköping (Schweden) das Paper CHALLENGES AND APPROACHES WITH DATA-DRIVEN SERVICES FOR SMES: INSIGHTS FROM A FIELD STUDY präsentiert (Paper-Autoren: Jürg Meierhofer, Petra Kugler, Roman Etschmann).

Blog-Autor: Jürg Meierhofer

Das Projekt IBH-Lab KMUdigital ABH 69 Data4KMU wird aus Mitteln des Interreg-Programms „Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein“, dessen Mittel vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und vom Schweizer Bund zur Verfügung gestellt werden, gefördert.