Monat: Dezember 2014

Intermobility AG & ZHAW Verkehrssysteme: Clevere Mobilitätsideen für die Smart City

intermobility_1Die erfolgreichen Bikesharing-Entrepreneurs der Intermobility AG und der Studiengang Verkehrssysteme haben sich heute auf eine intensive Zusammenarbeit im Themenfeld „Shared Mobility“ verständigt. Intermobility-CEO Jonas Schmid und Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes zeichneten einen entsprechenden „Letter of Intent“. Damit gewinnt der Studiengang einen innovativen Praxispartner, der neue Impulse in den Studiengang und in das Forschungsprojekt BiCar einbringen wird.

Die 2013 gegründete Intermobility AG vertreibt das in der Schweiz entwickelte Bikesha-ring-System velospot® auf nationaler und internationaler Ebene. Velospot ist ein innova-tives System, bei dem die Nutzer an einer Leihstation automatisch ein Velo ausleihen und an einer beliebigen Station wieder zurückgeben können. Weil die Leihstationen kontaktlos mit den Velos kommunizieren, kann das Stationensystem einfach und günstig aufgebaut werden. Die so realisierbaren dichten Netze sind ein wichtiger Pfeiler eines zeitgemässen und nachhaltigen Mobilitätsangebots in Schweizer Städten. Das System velospot wurde 2014 mit dem Sonderpreis Transport & Mobilität des Zurich Klimapreis ausgezeichnet.

intermobility_02

Neben der gemeinsamen Durchführung von Bachelor- und Projektarbeiten zu aktuellen Fragestellungen der Intermobility AG steht vor allem die Beteiligung des neuen Praxispartners im ZHAW-Forschungsprojekt BiCar im Vordergrund. Ziel ist der Nachweis der Praxistauglichkeit des BiCar-Fahrzeugkonzepts im Sharing-Einsatz und die Erarbeitung von Strategien zur Migration von BiCar-ähnlichen Konzepten in bestehende Bikesharing-Systeme.

Rückblick „Am Puls der Praxis No. 2“ – Parken & Gründen

skyline_01

Am 15.12.2014 waren Herr Frido Stutz, Gründer von Skyline Parking, und Prof. Dr. Adrian Müller, Leiter des Center for Innovation & Entrepreneurship an der ZHAW, zu Gast in der klassenübergreifenden Veranstaltungsreihe „Am Puls der Praxis“.

skyline_05 skyline_06

skyline_04

Im Mittelpunkt stand das Thema Unternehmensgründung und die Unterstützungen, die ZHAW-Studierende bei der Gründung eines Start-ups von ihrer Hochschule gewährt bekommen.

 

 

skyline_07

skyline_03 skyline_02

Jetzt bewerben: College for Collaborative Mobility 2015

cocomo_01

Im Mai 2015 findet zum zweiten Mal das College for Collaborative Mobility statt. Erneut ist der Studiengang Verkehrssysteme mit an Bord. Teilnehmende Studierende haben die Chance, zwei Tage lang die neuesten Entwicklungen im Themenfeld „Shared Mobility“ kennenzulernen.

cocomo-team_2014

cocomo-Team 2014 mit Betreuern beim wocomoco-Kongress in der Postfinance-Arena

cocomo_02

Gesponsort durch die Schweizerische Post arbeiten die Teilnehmer unterstützt von Experten innovative Mobilitätskonzepte aus. Das Kernthema lautet in diesem Jahr „Sharing-Modelle für touristische und periphere Regionen„. Die besten  Gruppen erhalten die Möglichkeit, kostenlos am 3. World Collaborative Mobility Congress in Innsbruck teilzunehmen (inkl. Reisekosten und Übernachtung), ihre Arbeit dort einem internationalen Publikum vorzustellen und wichtige Kontakte zu Akteuren aus der Welt der kollaborativen Mobilität zu knüpfen.

wocomoco

Eckdaten:
College for Collaborative Mobility: 5. und 6. Mai 2015 in den Räumlichkeiten des TCS an der Laupenstrasse 5a in Bern
3. World Collaborative Mobility Congress: 25. und 26. Juni 2015 in Innsbruck

Interessenten bewerben sich möglichst schnell mit einem kurzen Motivationsschreiben bei Julia Zosso, Kommunikation und Marketing bei der Mobilitätsakademie (info@wocomoco.ch). First come, first served!

Für Rückfragen steht Studiengangleiter Thomas Sauter-Servaes zur Verfügung. Alle weitere weiteren Informationen finden Sie auf den cocomo-Webseiten.

 

Gastvortrag: „Informatik & Verkehrssysteme“, 19.12., 14 Uhr

informatik_01

Die Digitalisierung ist ein wesentlicher Treibstoff in der dynamischen Entwicklung der Verkehrssysteme. Wir freuen uns,

am Freitag, 19. Dezember
um 14 Uhr
im Raum TH343

Herrn Stephen Lingwood von Amstein + Walthert Progress AG zu begrüssen. Er wird im Rahmen der Lehrveranstaltung „Informatik für professionelle Anwender (IPA)“ aus der Praxis zum Thema „Die Bedeutung der Informatik im Umfeld der Verkehrssysteme“ referieren. Der Vortrag ist auch für Verkehrssysteme-Studierende aus anderen Jahrgängen geöffnet.