Bina Taverna, Bachelorstudentin, berichtet von ihrem Praktikum bei einem Social Circus in Stellenbosch, Südafrika.

Der Social Circus befindet sich auf einem grossen Weingut. Für den Jahreswechsel hatten wir einen Event für alle Kinder der Arbeiter des Weinguts organisiert. Ziel des Social Circus ist es, die unterschiedlichen Communities in Südafrika zu durchmischen und kulturelle Barrieren zu durchbrechen, da das Land auch heute noch stark von der Apartheid geprägt ist.

Wir hatten eine bunte Gruppe aus Kindern aus unterschiedlichen Schichten mit allen möglichen Hautfarben. Den Mitarbeitenden des Social Circus war es wichtig, dass die neue Generation spielerisch lernt, dass es im Leben nicht wichtig ist, welche Hautfarbe man hat, oder wie viel Geld jemand besitzt.

Den Tag starteten wir mit verschiedenen Zirkusdisziplinen wie Trapez, Aerial Silk, Akrobatik, Jonglieren, Trampolin oder Hula Hoop. Beim Töpferworkshop, bei welchem sie Schildkröten aus Ton formten, kamen die Kinder beinahe in einen meditativen Zustand. Für einen anderen Workshop nahmen wir die Kinder auf einen Spaziergang, um achtsam Blätter anzuschauen. Sie durften sich ein besonderes Blatt aussuchen, um es dann mit farbigen Crayons und Wasserfarben zu bemalen und haben so Geschenkkarten für Weihnachten kreiert. In der Sommerhitze in Südafrika war es allerdings schwierig, in Weihnachtsstimmung zu kommen.

Als Abschluss haben wir mit allen 20 Kindern eine riesige Menschenpyramide gemacht und konnten trotz einigen Anfangsschwierigkeiten ein Foto mit allen Kindern schiessen.
Auf dem Rückweg zu ihren Eltern haben wir eine biologische Hühnerfarm besucht, um den Kindern näher zu bringen, wie ihre Frühstückseier produziert werden und wo Chicken Wings eigentlich herkommen.

Alles in allem hatten wir einen fantastischen Tag mit 20 energiegeladenen Kindern.

Du interessierst dich auch für ein Auslandspraktikum? Weitere Informationen dazu findest du auf der Website.