Tag: Weltweit (page 1 of 8)

Einen Tag mit den Kindern von Soacha

Bachelorstudent Timo berichtet von seinem Auslandpraktikum in Bogota, Kolumbien.

Nach knapp zwei Monaten in Kolumbien, bin ich nun richtig angekommen. Plötzlich verstehe ich, von was die Leute neben mir im Bus sprechen. Die Kinder der Fundación 33 Sueños kennen mein Gesicht und ich bin in der Lage, ihnen auf ihre Fragen zu antworten. Man gewöhnt sich an alles…

Continue reading

Ich dachte mir nur: «Das Abenteuer kann beginnen…»

Bachelorstudent Timo berichtet von seinem Auslandpraktikum in Bogota, Kolumbien.

«Mas despacio por favor» – Nicht so schnell, bitte. Mein Lieblingssatz in meinen ersten Wochen in Kolumbien.

Continue reading

«Ich (8 Jahre) komme aus Ghana. Meine Eltern wollten mich verkaufen.»

Bachelorstudentin Martina berichtet von ihrem Auslandspraktikum in Ghana.

In meinem Praktikum in Ghana arbeite ich in einer Unterkunft für missbrauchte Kinder. Die Kinder sind zwischen 6 und 17 Jahre alt und kommen aus verschiedensten Regionen von Ghana oder auch von umliegenden Ländern wie z.B. Togo, Benin, Elfenbeinküste, Burkina Faso oder Liberia. Es sind Kinder, denen körperliche, sexuelle oder psychische Gewalt angetan wurde, die Opfer von Kinderhandel oder Zwangsheirat wurden oder von den Eltern verlassen wurden. In der Regel werden sie von der Polizei oder durch jemanden vom Ministerium in die Unterkunft gebracht und ab diesem Zeitpunkt beginnt unsere Arbeit.

Continue reading

Discovering Detroit, Michigan – Wind Chill Warning

Sigrid Haunberger, lecturer and project manager, ZHAW University of Applied Sciences, Department Social Work, reports from her Swissnex exchange week in Detroit in February.

Shortly after my arrival, U.S. National Weather Service issued a wind chill advisory with dangerous temperatures of -25°F to -35°F for the next 24 hours in Metro Detroit. Many local schools and colleges shut down due to the ‘cold day’ weather on Wednesday and Thursday, because of life threatening conditions. I have never before experienced such an icy cold, also inside my room in the beautiful Historic Hotels of America at Ferry Street. No matter, what doesn’t kill you makes you stronger!

Continue reading

Indien, Tag 10 – Besuch der Samarthanam Trust for the disabled

Bachelorstudentin Mègane Bocion berichtet vom letzten Tag der Studienwoche in Indien.

Auf dem heutigen Programm stand der Besuch einer Organisation namens «Samarthanam Trust for the disabled» an. Die Organisation ist national tätig und hat ihren Hauptsitz in Bangalore. Sie setzt sich, obwohl sie nur geringe Unterstützung des Staates dafür erhält, dafür ein, dass Menschen mit Beeinträchtigungen keiner Diskriminierung mehr ausgesetzt sind und zu gleichwertigen Gesellschaftsmitglieder werden. Ihr Ziel ist es, die betroffenen Menschen zu befähigen, ihr Leben selbständig zu meistern, indem sie die Entwicklung in Bildung, Sozialverhalten, Arbeit usw. fördert.

Continue reading

Indien, Tag 9 – In einem Slum von Bengaluru

Bachelorstudentinnen Isa Wilhelm und Andraina Frauenfelder berichten von der Studienwoche in Indien

Der neunte Tag in Indien versprach spannend zu werden. Vormittags hatten wir einen Termin im Indian Social Institut (ISI) und am Nachmittag stand ein Besuch in einem der über 2000 Slums von Bengaluru bevor.

Continue reading

Indien, Tag 8 – Besuche in verschiedenen Praxisorganisationen

Studierende der ZHAW berichten von der Studienreise nach Indien.

Am 31.1.19 konnten wir in kleinen schweizerisch-indischen Gruppen verschiedene Praxisorganisationen besuchen, in denen die Studierenden der Christ University gerade ihr Praktikum absolvieren.

Continue reading

Indien, Tag 7 – Das «Chetana Projekt» und Veränderungen, die es mit sich brachte

Masterstudentin Eva Hassheider berichtet von der Studienreise nach Indien.

Am 30.01.2019 sind wir nach Hoskote gefahren. Dort fand von 2003 bis 2010 das «Chetana Project» statt, welches ebenfalls ein Teil des Projektes «Child Focused Community Development (CFCD)» war. Mittlerweile haben die Frauen das Projekt hier übernommen und führen es selbstständig fort. Finanziert werden sie nicht mehr durch das „Center for Social Action“ (CSA), sondern durch die Kindernothilfe e. V. aus Deutschland (die Finanzierung läuft über die Organisation CCCYC (Churches Council for Child and Youth Care) in Bangalore).

Continue reading

Indien, Tag 6 – Alltag in den ländlichen Dörfern

Bachelorstudentin Jasmin Wirtner berichtet von der Studienreise nach Indien.

Am zweiten Tag in Kolar besuchten wir verschiedene Äcker, auf denen diverse Früchte und Blumen kultiviert werden. Auf solchen Feldern arbeiten einige Mitglieder der Self-Help-Groups (SHG) und erhalten dafür einen Lohn.

Continue reading

Indien, Tag 5 – Unterwegs in der Kolar Region

Bachelorstudent Alessandro Müller berichtet von der Studienreise nach Indien.

Der Montag markierte für uns den Start zu unserem Trip in die ländliche Kolar Region. Wir freuten uns bereits sehr auf die kommenden Tage.
Nach einer langen Car Fahrt erreichten wir schliesslich ein kleines Dorf in der Kolar Region. In einem Gebäude, welches als „Aussenposten“ des „Center for Social Action“ (CSA) fungiert, durften wir uns einrichten. Das CSA ist eine Abteilung der Christ (Deemed To Be University), die sich mit sozialen Problemen befasst, diese identifiziert und entsprechende Interventionen erstellt.

Continue reading

« Older posts