Tag: Studierende (page 1 of 10)

Perspektivenwechsel durch fehlende Sprachkenntnisse

Bachelorstudent Yanik Sousa berichtet von seinem Auslandpraktikum in Brasilien.

Bei ARCO in Sao Paulo, einer Organisation die sich für Kinder und Jugendliche aus Risikoverhältnissen einsetzt, werde ich während circa 6 Monaten im Rahmen meines zweiten Praktikas mitarbeiten und lernen dürfen (leider ohne die Aussicht auf dem Bild, denn Sao Paulo liegt nicht am Meer). Die ersten beiden Wochen habe ich aber noch in Salvador verbracht, wo ich bei der Familie meines «Göttibuebs» wohnen und den Alltag einer Familie in Brasilien teilen darf.

Continue reading

Semester in Groningen: von Fahrrädern, jüngeren Kommilitonen und dem Denken in Zahlen

Bachelorstudentin Raphaela berichtet aus ihrem Auslandsemester in Groningen.

Mensch mag Zahlen. Mensch braucht Reduktion. Zahlen transportieren Werte: Geld, Alter, Buchseiten, Zeit. Sie übermitteln sogenannt klare Botschaften. Aber es steckt viel mehr dahinter. Prinzipiell mag auch ich Zahlen – aber manchmal fallen sie mir etwas schwer. Ich brauche Kontext.

Seit ich in Groningen bin, werden mir oft dieselben Fragen gestellt: Wie lange bist du denn schon dort/hier? Auf einer Skala 1 bis 10: wie wohl fühlst du dich? Wie viele Einwohner hat Groningen? Gibt es dort viele Fahrräder? Besitzt du selber ein Fahrrad? Mit wie vielen Leuten wohnst du zusammen? Wieviel kostet ein Bier? In welchem Jahr deines Bachelors bist du? Wie alt bist du?

Continue reading

«Todavía es de día» … das gilt auch für demente Menschen

Bachelorstudentin Manuela berichtet von ihrem Praktikum in Ecuador.

Ich habe mithilfe einer ecuadorianischen Freundin im Internet recherchiert und bin auf die Website von Punchanaya Kan gestossen. Eine kleine Altersresidenz, die sich in familienähnlicher Struktur auf die Betreuung von Personen mit Alzheimer spezialisiert und dafür sorgt, dass sich betroffene Menschen sowie ihre Angehörigen verstanden und wertgeschätzt fühlen. «Noch ist es Tag» – auf Kichwa heisst das «Punchanaya Kan». Allein schon der Name hat mich angesprochen und nach einiger Abklärung war mein Praktikum in Ecuador beschlossene Sache.

Continue reading

Start als Sozialarbeiterin in Berlin

Sophia Bauer, Bachelorstudentin, berichtet von ihrem Auslandpraktikum in der Jugendbewährungshilfe in Berlin.
Mein Praktikum in der Jugendbewährungshilfe in Berlin ist nun vorbei. Leider. Die Vielfältigkeit und Komplexität dieser Arbeitsstelle hat mich extrem fasziniert.

Continue reading

Gambia – «It’s not easy – but it’s possible!»

Fabiola berichtet von ihrem Auslandpraktikum in Gambia.

Der Hauptfokus meines Praktikums hat sich – für mich überraschenderweise – auf Kinder und Teenager (und deren Mütter) konzentriert. Ich hätte dieses Arbeitsfeld wohl nie bewusst gewählt und bin deswegen umso glücklicher darüber, wie sehr mir die Arbeit mit dieser Altersgruppe gefällt.

Grösstenteils bin ich für meine Arbeitsgenerierung selbst zuständig, was eine Herausforderung ist, da ich meine Sollarbeitsstunden zu erreichen habe.

Continue reading

Study Exchange with the Wright State University

Daniela Schmid and Uwe Koch, employees at the ZHAW School of Social Work, report from the study exchange with students from the Wright State University in Dayton, Ohio.

Welcoming the other and critically questioning one’s own, are two core competencies for a successful transnational dialogue. Our established study exchange with the Wright State University from Dayton, Ohio themes around the topic of «Social Welfare» in Switzerland and the United States of America. We are spending two incredibly inspiring weeks thanks to an exciting program, the students’ curiosity and our wonderful hosts in the field of social work.

Curious yourself? Have a look! Here are some selected impressions from our study exchange weeks.

Gambia – wir gehen mal eben schnell kopieren…

Fabiola berichtet von ihrem Auslandpraktikum in Gambia.

Kürzlich hatten zwei Mitarbeiterinnen (ich nenne sie Judith und Amie) und ich den Auftrag, ein bestimmtes Dokument beim Schuldepartement zu organisieren. Dafür reisten wir in einem «Gäligäli» (Sammeltaxi), für umgerechnet 32 Rappen in die etwa 20 km entfernte Stadt Brikama.

Continue reading

Gambia – The Smiling Coast

Fabiola berichtet von ihrem Auslandpraktikum in Gambia.

Gambia – das kleinste Land auf dem Festland von Afrika mit nur 2 Millionen Einwohnern. Gambia – einsame Palmenstrände, frische Mangos, Erdnüsse und Bananen. Gambia – «The Smiling Coast of Africa». Gambia – always smiling people?

Zwei schwarze afrikanische Frauen sitzen in ihren Röcken auf Hocker und schälen Maiskolben.

Continue reading

Austauschsemester in den USA – Die Zeit verging wie im Flug

Sandra berichtet von ihrem Austauschsemester in Dayton, Ohio.

Kaum angefangen, ist das Semester bereits wieder zu Ende. Es war eine sehr spannende und lehrreiche Zeit. Mir sind während des Semesters einige Unterschiede zwischen den beiden Schulsystemen aufgefallen. Zum Beispiel sind die Klassen, die ich besucht habe, kleiner als an der ZHAW. Auch machen die Dozierenden hier gerne Quizzes, um zu überprüfen, ob die Studierenden die Kapitel gelesen haben. Es werden auch einige Assignments und Papers in Auftrag gegeben. In solchen Zeiten sehnte ich mich an die ZHAW zurück 🙂 .

Studierende steht mit dem Diplom in der Hand mit drei weiteren Personen auf einer Bühne. Im Hintergrund stehen Flaggen verschiedener Länder.

Continue reading

Bewährungshilfe in Deutschland vs. USA

Sophia Bauer, Bachelorstudentin, berichtet von ihrem Auslandpraktikum in der Jugendbewährungshilfe in Berlin.

Seit zwei Monaten bin ich bereits als Praktikantin in der Jugendbewährungshilfe in Berlin tätig. Die Arbeitsweise der Allgemeinen Bewährungshilfe in der Schweiz scheint sich nicht stark zur Arbeitsweise Deutschlands zu unterscheiden. Die Arbeit mit Jugendlichen gestaltet sich wohl aber ein bisschen anders, da es in der Schweiz weder Bewährungshilfe noch Straffvollzug für Jugendliche gibt. Schon fast paradox scheint mir daher, dass in der Schweiz Personen ab zehn Jahren als strafmündig gelten, in Deutschland hingegen erst ab 14 Jahren.

Empfangsraum der Bewährungshilfe Berlin mit orangen Stühlen

Continue reading

Older posts