Street Art in Berlin

Street Art in Berlin

Martina Stalder bloggt über ihr Auslandsemester in Berlin

Bereits seit 3 Wochen befinde ich mich nun im Austauschsemester in Berlin. Die Stadt hat mich vom Fleck weg in ihren Bann gezogen. Das Leben hier ist pulsierend, kulturell vielfältig, bunt und laut und mit der Berliner Schnauze auch mal ganz schön rau.

Marion und Kathi vom ASH Incoming Team haben bereits in der Orientierungswoche für uns Austauschstudierenden eine Street Art Tour in der Warschauer Strasse organisiert. Eine Tour, die ich mir nicht entgehen lassen wollte! Berlin ist voll mit Street Art. Sie begegnen mir überall. An jeder Ecke begegnet mir ein neues, buntes und kreatives Kunstwerk. Gesprayt an Hauswänden, Mauern und an den entlegensten Orten und Winkeln.

Caro ist unser Tour Guide für heute. In der Warschauer Strasse nimmt sie uns mit auf einen Spaziergang durch das Quartier. Sie berichtet uns Spannendes und Kurioses über die Szene und die Regeln und ungeschriebenen Gesetze, welche hier gelten. Leider ist Street Art eine nach wie vor sehr männerdominierte Szene. Es gibt aber immer mehr Frauen*, die sich ihren Platz in der Street Art mit Talent und Mut erkämpfen. Caro macht uns während der Tour auch auf die kleinen Details aufmerksam, die den meisten Passanten entgehen. Wie z.B. eine Katze, aus verschiedensten Glasfragmenten zusammengesetzt, die am unteren Ende einer Mauer thront.

Street Art in Berlin

In der Woche nach der Street Art Tour mache ich einen Ausflug auf den Teufelsberg. Vom Hügel bietet sich eine grandiose Aussicht auf Berlin. Zusätzlich bieten die Ruinen der ehemaligen amerikanischen Flugüberwachungs- und Abhörstation eine grossartige Kulisse für talentierte Street Art Künstler. Es ist eine besondere Atmosphäre durch die verlassenen Räume zu wandern und die Street Art zu erkunden.

Ich bin gespannt was die nächsten Wochen in Berlin für mich bereit halten!

Street Art in Berlin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *