Hoi und Grüezi! Mein Name ist Sandra aus Frankfurt am Main und ich studiere während einem Austauschsemester an der ZHAW Soziale Arbeit in Zürich.

Ich bin wunderbar in das Semester gestartet und fühle mich hier sehr wohl. Das International Office hat mich bereits im Voraus mit allen notwendigen Informationen versorgt. Die zuständige Koordinatorin hat mich ausgesprochen herzlich begrüsst.

Mein erster Ausflug wurde vom International Office für alle Neuankömmlinge organisiert. Geplant war, dass wir den «Mount Pilatus» anschauen, doch das windige Wetter hat uns dies leider verwehrt, da dadurch die Seilbahn geschlossen werden musste. Als Alternativprogramm sind wir mit einer Stadtführerin durch Luzern gelaufen.

Bereits bei der Ankunft habe ich mich wie im Urlaub gefühlt. Die Sonne hat geschienen und der Fluss, die Reuss, hat das traumhafte Bild von dieser historischen Stadt komplementiert. Über die geschichtsträchtige alte hölzerne «Kapellbrücke», die bereits im 14. Jahrhundert entstand, sind wir in die Altstadt gelangt. Hier liegen zwischen den vielen historischen Gebäuden, geziert von Renaissancebemalungen, viele kleine Kaffees und Restaurants.

An diesem Samstag war gerade Markttag und die Uferpromenade war voll mit kleinen Ständen mit einheimischen Produkten. Die schmalen Gassen der Stadt laden zum Entdecken ein. Einige Kirchen und die alte Stadtmauer verstärken das historische Bild. Besonders auffällig ist dabei das Rathaus mit seinen Verzierungen.

Mit unserer quirligen Reiseführerin, die stets einen Witz über die Entstehung der einzelnen alten Gebäude wusste, ist der Mittag nur so verflogen und wir mussten wieder mit dem Bus abreisen. Nach diesem herrlichen Tag in Luzern habe ich mir vorgenommen, an einem freien Wochenende erneut dorthin zu fahren und das nächste Mal auch den «Mount Pilatus» zu erkunden.

In diesem Sinne freue ich mich sehr auf die nächsten Wochen hier in der Schweiz. Uf Widerluege!