Category: Studieren an der ZHAW (page 1 of 3)

Von Leistungsnachweisen und Zumbakursen

Anna Pendler, Masterstudentin aus Esslingen (Deutschland), berichtet von ihrem Gastsemester an der ZHAW.

Mein Auslandsemester neigt sich langsam dem Ende zu. In dem letzten Woche habe ich bereits zwei meiner Leistungsnachweise ins Moodle hochgeladen und abgegeben. Drei weitere werde ich im Verlauf der nächsten Wochen ebenfalls abgeben.

Die ProfessorInnen gehen damit sehr verständnisvoll um und bieten Unterstützungsbedarf durch E-Mail Kontakt oder Coachings über Zoom bzw. MS Teams an. Die Frist einer Prüfungsleistung wurde sogar auf eine weitere Woche verschoben. All dies geschah aufgrund von Corona.

Seit anfangs Juni können Studierende die ZHAW wieder besuchen, allerdings mit einer Voranmeldung zur Buchung der Arbeitsplätze. Auch ich werde diese Möglichkeiten nutzen und meine restlichen Prüfungsleistungen in der Bibliothek zu Ende schreiben. Mittlerweile habe ich auch die Möglichkeit, wieder das Sportprogramm der ASVZ zu nutzen und habe bereits einen Zumbakurs besucht. Das hat mir sehr viel Freude bereitet und ich möchte dies noch einige Male ausprobieren.

Zudem fand ein Abschlussgespräch mit der Ansprechperson des International Relations Office statt. Somit hatte ich die Gelegenheit, ein Feedback zu meinem Auslandsemester zu äußern.

Abschließend lässt sich sagen, dass ich, trotz der ungewöhnlichen Situation aufgrund von Corona, froh bin, dass ich mein Auslandsemester vollziehen konnte und seitens der ZHAW und des International Relations Office gute Unterstützung bekam. Dies kann ich für andere Studierende sehr empfehlen. Vielen Dank an alle und alles Gute!

Mein Semester an der ZHAW: ein Fazit

Theresa Prinz berichtet von ihrem Auslandssemester in Zürich bzw. Stuttgart.

Dieses Frühlingssemester habe ich ein Austauschsemester an der ZHAW verbracht. Und was soll ich sagen: es sind Dinge passiert, die ich so niemals erwartet hätte.

Ein normales Semester war dies für mich sicher nicht. Und das liegt nicht nur daran, dass ich an einer anderen Hochschule in einem anderen Land war, um dort Auslandserfahrung zu bekommen und neue Inhalte für mein Studium zu lernen.

Continue reading

Studieren in der Schweiz vs. Deutschland

Theresa Prinz berichtet von ihrem Auslandssemester in Zürich bzw. Stuttgart.

Obwohl dieses Semester nun wegen der Corona-Pandemie weitgehend kontaktlos an der ZHAW abläuft, habe ich die ersten drei Wochen noch miterleben können, bei dem ich den «Normalbetrieb» kennengelernt habe. Dabei sind mir einige Unterschiede zwischen einem Studium in der Schweiz und in Deutschland aufgefallen. Hier möchte ich nun einige aufzählen, die ich ein meinem Alltag an der ZHAW im Vergleich zu meiner Hochschule in Deutschland bemerkt habe.

Continue reading

Studieren während der Pandemie

Anna Pendler, Masterstudentin aus Esslingen (Deutschland), berichtet von ihrem Gastsemester an der ZHAW.

Inzwischen sind die ersten Gruppenarbeiten erfolgt, wir haben Präsentationen gehalten, wurden bei Willkommenslunches begrüsst und konnten dabei auch andere Ausland-, Masterstudierende sowie unsere zuständigen Ansprechpersonen kennenlernen.

Mitte März wurde in den Nachrichten bekannt gegeben, dass in den darauffolgenden Wochen bis auf weiteres die Universitäten und Hochschulen wegen des Coronavirus geschlossen würden. Die Option, nach Deutschland zurück zu kehren, stand bei mir nicht im Vordergrund, da meine Familie in Zürich lebt und ich trotz dieser Situation die Möglichkeit habe, mein Auslandsemester im Homeoffice zu absolvieren.

Continue reading

Ein Auslandssemester in Zeiten von Corona

Theresa Prinz berichtet von ihrem Auslandssemester in Zürich bzw. Stuttgart.

Im Februar bin ich voller Erwartungen, Vorfreude und einem leeren Tagebuch nach Zürich gekommen, um dort mein Auslandssemester an der ZHAW zu beginnen. Ganze drei Wochen lang habe ich das Leben einer Austauschstudentin in Zürich kennengelernt und mich langsam an das Leben in der Schweiz gewöhnt. Ich habe die Veranstaltungen der Hochschule besucht und auch in meiner Freizeit viele neue Eindrücke von der Schweiz gesammelt, wie zum Beispiel bei einem Stadtbummel mit Kommiliton*innen oder beim Fondue-Essen.

Continue reading

Meine ersten Wochen an der ZHAW

Anna Pendler, Masterstudentin aus Esslingen (Deutschland), berichtet von ihrem Gastsemester an der ZHAW.

In meiner ersten Semesterwoche lernte ich meinen «Buddy» kennen. Wir trafen uns an der ZHAW und sie machte mich mit dem ganzen Hochschulgebäude vertraut, wie z.B. der Mensa, der Dachterrasse und der Bibliothek. Das System eines «Buddys» (ein/e Ansprechperson intern aus der ZHAW) finde ich sehr gut und besonders wichtig für Gaststudierende wie mich. Am meisten hat mich die Dachterrasse und die Bibliothek fasziniert. Solch eine große und schöne Dachterrasse im Hochschulgebäude ist wirklich etwas Tolles, vor allem auch im Sommer.

Continue reading

Mein Praktikum in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Bachelorstudent Matthieu aus Berlin berichtet von seinem Auslandpraktikum in der offenen Kinder- und Jugendhilfe in Zürich und von seinem Auslandssemester an der ZHAW.

In meinem Praktikum im Jugendtreff bin ich nun knapp über der Halbzeit. Ich bin an einem Punkt angekommen, an dem ich zurückblicke, wie es bisher gelaufen ist und mir überlege, welche Dinge ich gerne noch bis zum Ende des Praktikums erlernen möchte.

Ich überlege mir, mit welchen Erwartungen ich in das Praktikum gestartet bin und schaue mir an, wie die gegenwärtige Realität tatsächlich aussieht.

Continue reading

Child and Youth Care Services Around the World

Seminar at Zurich University of Applied Sciences, School of Social Work in collaboration with The International Federation of Educative Communities (FICE) Switzerland.

Our Guest Expert was Merle Allsopp from South Africa. She’s the Director of the National Association of Child and Youth Care Workers in Cape Town and President of FICE South Africa and FICE Africa.

To present and discuss their impressions, experiences, ideas and questions, 4 students organised an international workshop. Further colleagues from ZHAW and from partner organisations were invited.

Continue reading

«We illegals don`t exist but we still live»

Leonie, Bachelorstudentin der ASH Berlin und Angela, Bachelorstudentin der ZHAW Soziale Arbeit berichten vom International Course in Fribourg.

Nach einem leckeren äthiopischen Mittagessen hatten wir die Möglichkeit in kleineren Gruppen an unterschiedlichen Workshops teilzunehmen. Unsere Wahl fiel auf den Workshop «Citizenship & Precarious Status». Durch unsere Praxiserfahrungen waren wir zuvor schon beide mit der Thematik konfrontiert und hatten grosses Interesse an dem Thema. Wie sich die konkrete Situation von abgewiesenen oder undokumentierten Personen gestaltet, wurde in unseren bisherigen Studienhalten noch nicht behandelt.

Continue reading

Understanding and accepting diversity

Alisha Rachel Kurian and Jemy Anna Jacob, both students at Christ University in Bangalore, India, reflect about the course on diversity management of health professions which was part of the 2018 winter school in Switzerland.

« Diversity: the art of thinking independently together. » Malcom Forbes

In the 21st century, multiculturalism and diversity are becoming common at the workplace due to globalisation. Populations in many countries have grown culturally diverse. Hence having «cultural intelligence» is extremely important to cater the diverse needs of this diverse pool of people.

Continue reading

« Older posts