Category: Praktikum im Ausland (page 1 of 4)

«Der persönliche Kontakt hat mir gefehlt»

Bachelorstudentin Anna berichtet aus ihrem Praktikum bei der Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt an Mädchen* und Jungen* in Berlin.

Nach den Sommerferien haben wir im Team entschieden, das Homeoffice zu verlassen und wieder alle zusammen ins Büro zu gehen. «Endlich passiert wieder was», dachte ich mir. Ich kam gut im Homeoffice zurecht, aber xx Wochen reichen nun auch. Schon nach den ersten Bürotagen merkte ich, wie gut es tut, Fachbesprechungen vor Ort zu machen, sich austauschen zu können und sich als Team zu fühlen.

Continue reading

Vom Schutzmasken-Nähen bis hin zur Online-Kinderschutzarbeit

Bachelorstudentin Anna berichtet aus ihrem Praktikum bei der Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt an Mädchen* und Jungen* in Berlin.

Der Stillstand und das Homeoffice lösten in mir widersprüchliche Gefühle aus. Zum einen war ich froh, mehr Freizeit zu haben und zum anderen hat es mich negativ gestimmt, nicht praktisch arbeiten zu können. Es hat sich irgendwie unfair angefühlt, dass ich zu Hause sitze und die Zeit für mich nutze und mich weiterbilde, währenddessen ein grosser Teil der Gesellschaft hart arbeitet, weiterhin auf Unterstützung angewiesen ist und durch den Lockdown im Stich gelassen wurde.

Continue reading

Zwischen Homeoffice und Kinderschutzfällen

Bachelorstudentin Anna berichtet aus ihrem Praktikum bei der Fachstelle für Prävention von sexualisierter Gewalt an Mädchen* und Jungen* in Berlin.

Mein Auslandspraktikum startete super! Bereits in meiner ersten Woche hatte ich die Möglichkeit, bei einem Präventionsworkshop dabei zu sein. Die Workshops sind ein zentraler Teil des Präventionsprogrammes zum Thema sexualisierte Gewalt und richten sich an Grundschulklassen. Angeleitete Rollenspiele, welche die Kinder sensibilisieren und empowern sollten, stehen dabei in Zentrum.

Continue reading

Abschluss meines Praktikums in Zeiten der Krise

Bachelorstudent Matthieu aus Berlin berichtet von seinem Auslandpraktikum in der offenen Kinder- und Jugendhilfe in Zürich und von seinem Auslandssemester an der ZHAW.

Wir befinden uns in einer Krise. Ihr denkt jetzt, dass ich die Corona-Krise meine, doch da liegt ihr falsch bzw. nicht ganz richtig. Momentan bin ich in den letzten Zügen meines Praktikums im Jugendtreff in Winterthur. Ich möchte euch erzählen, wieso wir uns als Treff nicht nur in einer Corona-Krise befinden.

Continue reading

Zirkus- und Kunst-Event für Kinder in Südafrika

Bina Taverna, Bachelorstudentin, berichtet von ihrem Praktikum bei einem Social Circus in Stellenbosch, Südafrika.

Der Social Circus befindet sich auf einem grossen Weingut. Für den Jahreswechsel hatten wir einen Event für alle Kinder der Arbeiter des Weinguts organisiert. Ziel des Social Circus ist es, die unterschiedlichen Communities in Südafrika zu durchmischen und kulturelle Barrieren zu durchbrechen, da das Land auch heute noch stark von der Apartheid geprägt ist.

Continue reading

Abenteuer Klassenlager in den Bergen Südafrikas

Bina Taverna, Bachelorstudentin, berichtet von ihrem Praktikum bei einem Social Circus in Stellenbosch, Südafrika.

Mit einer Gruppe von 12-Jährigen fuhren wir in die Berge nördlich von Cape Town, Südafrika, um den SchülerInnen die Natur näher zu bringen. Als wir den Berg hinauffuhren, wurden wir von dichtem, mystischen Nebel umhüllt, so dass wir keine Ahnung hatten wie die Landschaft um uns herum aussah. Als wir unsere Zelte aufgeschlagen hatten und sich der Nebel lichtete, waren wir umso überraschter über die gigantischen Berge und Felsen um uns herum.

Continue reading

Eingewöhnung in der Schweiz

Bachelorstudent Matthieu aus Berlin berichtet von seinem Auslandpraktikum in der offenen Kinder- und Jugendhilfe in Zürich und von seinem Auslandssemester an der ZHAW.

Wie bereits der Titel dieses Blogs verrät, geht es um die Ankunft in der Schweiz, in Zürich und in meinem Praktikum. Wie das nun mal so ist, startet man ein solche Reise mit einem Rucksack voller Erwartungen, Befürchtungen und Stigmata.
Dass die Schweiz teuer ist und man Deutschen gegenüber nicht so wohlwollend eingestellt ist, sagte man mir bevor ich abreiste. Bekanntlich bestehen Vorurteile nur so lange, bis man die ernüchternde Realität selbst erlebt.

Continue reading

Social Circus in einem Township in Südafrika

Bina Taverna, Bachelorstudentin, berichtet von ihrem Praktikum bei einem Social Circus in Stellenbosch, Südafrika.

Kurz nachdem ich mein Auslandpraktikum startete, fragte mich mein Chef, ob ich mit ihm in einem Township ein Zirkusprojekt starten wolle. Das Wort «Township» hat in Südafrika dieselbe Bedeutung wie Slum, Ghetto oder Favela. Ich war mir noch nicht sicher, was mich dort erwarten würde. Mit all unseren Hula Hoop-Reifen und Jonglierbällen im Gepäck fuhren wir durch die Strassen des Townships.

Continue reading

Sabado de Suiza

Bachelorstudent Timo berichtet von seinem Auslandpraktikum in Bogota, Kolumbien:

In meinem letzten Beitrag als Praktikant der Fundacion 33 Suenos, erzähle ich euch etwas über die von mir organisierte Aktivität «Sabado de Suiza».

Continue reading

Ein etwas anderer „sortie culturelle“

Bachelorstudentin Johanna berichtet von ihrem Praktikum beim Verein „Arts et Développement“ in Marseille.

Zusätzlich zu den wöchentlichen Malateliers werden für die Kinder der Ateliers sogenannte „sortie culturelle“ organisiert. Dabei besucht man gemeinsam mit ihnen Museen oder Kunstgalerien, um ihnen die Kunst und Kultur näher zu bringen. Mitte Juni stand aber ein etwas anderer Ausflug auf dem Plan. Dieses Mal ging es nicht in ein Museum, sondern unser Ziel hiess: Foresta. Dies ist ein grosser Park, wo es unter anderem auch viele verschiedene Pflanzen zu entdecken gibt.

Titelbild eines Herbariums mit aufgeklebten Blumen Continue reading

« Older posts