Erste Eindrücke der Schweiz

Hoi und Grüezi! Mein Name ist Sandra aus Frankfurt am Main und ich studiere während einem Austauschsemester an der ZHAW Soziale Arbeit in Zürich.

Ich bin wunderbar in das Semester gestartet und fühle mich hier sehr wohl. Das International Office hat mich bereits im Voraus mit allen notwendigen Informationen versorgt. Die zuständige Koordinatorin hat mich ausgesprochen herzlich begrüsst.

Mein erster Ausflug wurde vom International Office für alle Neuankömmlinge organisiert. Geplant war, dass wir den «Mount Pilatus» anschauen, doch das windige Wetter hat uns dies leider verwehrt, da dadurch die Seilbahn geschlossen werden musste. Als Alternativprogramm sind wir mit einer Stadtführerin durch Luzern gelaufen.

Continue reading

Bom dia, Brasil!

Dominique Spörri  berichtet von ihrem Auslandpraktikum in Brasilien.

Ich bin sehr glücklich hier in Brasilien. Es gefällt mir sehr gut und ich bin zufrieden mit meiner Entscheidung, mein Praktikum hier zu absolvieren. Ich gebe zu, dass es nicht für jeden passend ist. Man muss Herausforderungen mögen und man muss damit klarkommen, sprachlich, kulturell, arbeitstechnisch und im Alltag immer und immer wieder ins kalte Wasser geschubst zu werden.

Zuerst werde ich etwas über meine Arbeit hier in Brasilien erzählen, damit ihr besser versteht was ich hier mache und wo ich überhaupt bin.

Selfie von 5 Jugendlichen aus einem Kinderheim in Brasilien und einer Praktikantin aus der Schweiz

Continue reading

Indien Tag 12 – Namaste

Fabienne Oetiker, Bachelorstudentin der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von der Studienreise nach Indien.

Alle Teilnehmenden der Gruppe fanden sich im Vogelpark des Campus ein, um  gemeinsam eine letzte Reflexion Session der gesamten Reise zu machen. Wir widmeten uns auch der Frage, wie wir Professionellen in der Schweiz erklären können, was Soziale Arbeit in Indien bedeutet. Anbei einige Argumente: Soziale Arbeit als Lifestyle, unmittelbarer Impact der Arbeit, sehr niederschwellig, Vernetzung ist zentral, Community Ansatz, ganz andere soziale Probleme, Spenden und Freiwilligen Arbeit haben einen hohen Stellenwert, spontanes Handeln noch möglich, „Wer zahlt, befiehlt“: grosses Spannungsfeld, Kooperationsgedanken im Fokus und Gesetze würden bestehen, jedoch hapert es an der Umsetzung.

Continue reading

India day 11 – India, Markets and Women

Serafina Schelker, student of the Master’s degree in Social Work, reports from the study trip to India.

Early in the morning, we are heading to the K. R. market in the old center of Bangalore. Lead by Michelle from the City Walk Company Unhurried and Vidyalakshmi, a Food Blogger from Bangalore, we explore the colors, smells, tastes and the sound of the market and the neighborhood around it with its eight gates and temples and the architectural and cultural influences of the earlier colonialism through Great Britain and France.

Sicht von oben auf den Flower Marketing in Bangalore, Indien.

Continue reading

Indien Tag 10 – Zukunftschancen für Strassenkinder

Rebekka Jakob, Masterstudierende der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet aus von der Studienreise nach Indien.

Es ist eine von Hoffnung und Zuversicht geprägte Atmosphäre, die uns bei BOSCO entgegen kommt, was schon beim ersten Anblick des Hauses sichtbar wird. Das neue Gebäude wurde 2013 von Privaten gestiftet und ist dementsprechend in einem wesentlich besseren Zustand als andere Institutionen, die wir bisher besucht haben. Es ist eines von neun Zentren für sogenannte «young at risk» , das die private NGO in Bangalore betreibt.

Hauseingang der Bosco-Stiftung in Indien

Continue reading

Indien Tag 9 – Viele intensive Eindrücke

Fulya Celebi, Bachelorstudentin der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von der Studienreise nach Indien.

Nach dem Morgenessen und einer Reflexionsrunde, ging es um 10.30 Uhr endlich los zum «State Home». Als wir ankamen, sahen wir kleine Kinder am Fenstergitter, welche uns neugierig anschauten. Aus Sicherheitsgründen wurden wir sofort gebeten keine Fotos zu machen. Bevor der Durchgang starten konnte, wurde unsere Gruppe getrennt. Alle Frauen durften ins Mädchenhaus und die Männer ins Haus der Jungen.

Farbiges Mädchen- und Jungenhaus «State Home» in Indien

Continue reading

Indien Tag 8 – Kochkurs und «Samarthanam»

Simon Benz, Bachelorstudent der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von der Studienreise nach Indien.

Mein Tag begann wie meistens mit Kaffee und Zigarette. Inmitten von heranschnellenden Rikschas und einem nicht abreissenden Strom von Studierenden ordnete ich meine Gedanken und freute mich auf die bevorstehende Kochlektion, welche wir unter Anleitung einer Hotel Management Klasse der Christ University besuchen durften.

Teilnehmende des Kochkurses in Indien

Continue reading

Indien Tag 7 – laut, bunt, lebendig

Alexandra Sauter, Bachelorstudentin der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von der Studienreise nach Indien.

Wie in jedem Jahr war die Christ University auch in diesem Januar Zentrum des In-Bloom Festivals, einem nationalen Kunst-, Musik- und Theaterfestival für Studierende aus ganz Indien. Schon Tage vor Beginn des Festes versammelten sich unzählige Menschen auf dem weitläufigen Campus. Somit war auch an der Universität, einem sonst für Indien eher ruhigen und gesittetem Ort, mächtig was los.

Continue reading

Indien Tag 6 – Feldarbeit im Aidshospiz

Isabel Rodriguez, Bachelorstudentin der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von der Studienreise nach Indien.

Immer zwei von uns begleiten einen Studierenden der Christ University in deren Organisation. Anupam holt uns am Morgen ab und los geht es mit dem Bus Richtung Aidshospiz «Accept». Wir müssen dreimal das Verkehrsmittel wechseln (die Fahrt dauert 1.5h) und nach einigen Minuten Fussmarsch erreichen wir die Institution «Accept».
Anupam hat uns schon auf dem Hinweg viel über seine Institution erzählt. Erster Eindruck: Ein gepflegtes Areal mit einer kleinen Siedlung und viel Umschwung. Es wirkt einladend.

Sicht auf das Areal des Aidshospiz «Accept» in Indien

Continue reading

Indien Tag 5 – Christ University

Jessica Sigerst, Masterstudentin der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von der Studienreise nach Indien.

Nach drei Tagen in ländlichen Gebieten erhielten wir an unserem ersten Tag an der Christ University die volle Ladung des indischen Campus-Lebens. Top gestylt, im für uns ungewohnt formellen Business-Look, machte sich die Delegation Schweizer Studierende auf in den Hörsaal.

Continue reading

« Older posts