«Social Europe Days 2017»

Rahel Strohmeier Navarro Smith, Dozentin am Institut für Vielfalt und gesellschaftliche Teilhabe der ZHAW Soziale Arbeit berichtet über die «Social Europe Days 2017» in Brüssel/Leuven.

Das Seminar «Social Europe Days 2017» feierte dieses Jahr zusammen mit 142 Studierenden der Sozialen Arbeit und Human Ressource Management, 18 Dozierenden von 9 Hochschulen und drei Busfahrern sein 15-jähriges Jubiläum. Ein Rückblick in die Geschichte dieses Netzwerks zeigte, wie aus etwas Kleinem etwas Grosses werden kann.

Eine Frau mit schwarzer Mütze erzählt einer Gruppe Studierender etwas.

Continue reading

Im Land der Dichter und Denker

Vorderansicht des Brandenburger Tors in Berlin

Pascal Kunz, Bachelorstudent der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von seinem Austauschsemester in Berlin.

Unglaublich wie die Zeit vergeht
Berlin hat mir den Kopf verdreht.
So viel zu sehen, so viel zu tun,
so wenig Zeit sich auszuruh’n.
Hier ist was los, im grossen Stil,
dazu jetzt erst Mal ein Beispiel:

Continue reading

Dutch traditions

Madelon, student from Groningen, Netherlands, reports from her semester at the ZHAW in Zurich.

Besides studying, there is a lot to gain from going abroad for a semester. Not just for me, but also for the Swiss to get in touch with the dutch culture. In my last article, I already showed the stroopwafels I brought for the international day. They were a huge success and they were also a good way to make friends in Switzerland. Next to stroopwafels, I brought some lovely licorice. This apparently seems to be a way to make enemies. Some didn’t look like standard licorice, so people «accidentally» ate them. It was hilarious to see their faces and fortunately, there was more licorice for me.

Next to eating, we also love to party in Holland.

Continue reading

Erster Studientag an der ZHAW

Sandra aus Frankfurt am Main berichtet von ihrem Austauschsemester in Zürich: «Hoi mitenand und wie gahts üch?» Mir geht es sehr gut in Zürich und heute möchte ich gerne etwas von meinem ersten Tag an der ZHAW berichten.

Mein erster Tag hat um 6 Uhr morgens angefangen. Ich bin extra früh aufgestanden, um rechtzeitig im großen Toni Areal meine Kursräume zu finden. Um 7 Uhr bin ich mit der Tram Linie 17 aus dem Studentenwohnheim in Altstetten zum Campus gestartet. Nach nur 10 Minuten war ich schon da. Wesentlich schneller als erwartet.

Der Campus Toni-Areal von aussen

Continue reading

Leben auf der Strasse, Strandausflug und Graffiti

Dominique Spörri  berichtet von ihrem Auslandpraktikum in Brasilien.

Mein Leben hier in der Institution, zusammen mit den Jungs der Chácara Quatro Pinheiros ist geprägt von Hochs- und Tiefs. Es gibt Tagen, an denen ich es schaffe, die Jungs morgens zu motivieren mit mir Englisch zu üben, nachmittags in irgend einer Form kreativ zu sein und abends zu joggen oder Fussball zu spielen. An diesen Tagen falle ich um Mitternacht todmüde und glücklich ins Bett, um dann um 05:00 Uhr früh wieder von den streunenden Hunden oder dem krähenden Hahn geweckt zu werden.

Continue reading

Berliner Hochschulluft schnuppern

Cristina Hanser, Masterstudentin der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von ihrem Austauschsemester in Berlin.

Am Montag 27.03.16 hiess es Abschied nehmen von Zürich und meinen Liebsten für das nächste halbe Jahr. Die Destination: Berlin. Kaum in der Grossstadt angekommen, fanden bereits zwei Tage nach meiner Ankunft die Orientierungstage an der Alice Salomon Hochschule statt.

Continue reading

Ick bin ein Berliner

Pascal Kunz, Bachelorstudent der ZHAW Soziale Arbeit, berichtet von seinem Austauschsemester in Berlin.

Die ersten Eindrücke einer Stadt wie Berlin in Worte zu fassen, ist zugegebenermassen nicht die einfachste Sache der Welt, denn selbst ein gewöhnlicher Spaziergang durch die Berliner Strassen oder eine Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln bietet eine breite Reihe an Spannendem zu sehen und erleben. Genau das war es auch, was mich dazu gebracht hat, den Schritt zu wagen und mich ins Abenteuer Berlin zu stürzen.

Versprayte Hauswand in Berlin

Continue reading

Impressionen der International Days 2017

Die International Days am Departement 2017 standen unter einem europäischen Stern. Das Programm umfasste Referate und Workshops zu aktuellen Themen wie «Jugendliche zwischen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus», «Fragen zu Mutter-Kind-Institutionen in Deutschland und der Schweiz» oder «Möglichkeiten der Sozialen Arbeit bei sozialen Auswirkungen der Immobilienkrise in Spanien». Zudem fanden am Mittag Präsentationen zu internationalen Studienangeboten, Auslandsemester und -praktika für Bachelor- und Masterstudierende statt. 

Continue reading

My first month in Switzerland

I am Madelon, currently doing an exchange semester in Social Work. My home university is in the lovely city of Groningen in the Netherlands. I live in Bern with my Swiss boyfriend, so I do a lot of traveling every week.

I have been welcomed 3 times now, because here at the ZHAW, they have the funny system where all exchange students are personally welcomed to every seminar. Every time I start a new seminar everyone instantly knows I’m the foreigner in the room, I will credit it to the politeness the Swiss are known for. And I’m learning to deal with the awkwardness of everyone staring at the new Dutch girl.

Continue reading

Afrikanische Gelassenheit

Dominique Melissa Rieser berichtet von ihrem Auslandpraktikum in Windhoek, Namibia.

Für mein Auslandpraktikum in Namibia hatte ich alles in der Tasche: Learning Agreement, Flug, Unterkunft, nur das Visum fehlte noch. Sorgen diesbezüglich machte ich mir nicht, warum denn auch? Ich habe dieses im Oktober beim namibischen Konsulat in Genf beantragt. Naja, falsch gedacht. Die Monate vergingen wie im Fluge und kein Lebenszeichen vom Konsulat. Ich entschied mich daher dort mal anzurufen und nachzufragen.

Continue reading

« Older posts