Das papierlose Studium startete im Herbst 2013 als Pilotprojekt mit der Klasse BT12 des Bachelorstudiengangs in Biotechnologie an der ZHAW in Wädenswil. In einem ersten Schritt wollte die Hochschule prüfen, ob es möglich ist, auf einen Grossteil der ausgedruckten Unterlagen im Studium zu verzichten und in Zukunft vermehrt auf digitalen Unterlagen zu setzen.

Auslöser dieses Pilotprojektes waren einerseits die Studierenden, die schon länger eine Reduktion des Papierverbrauchs forderten. Andererseits sah die Studiengangleitung in der Umstellung auf digitales Arbeiten eine Chance für Studierende und Dozierende, mit der Digitalisierung Schritt zu halten. Nicht zuletzt bot das papierlose Studium auch eine Möglichkeit, die hohen Druckkosten am Departement zu reduzieren.

Im Herbst 2013 erhielten Studierende und Dozierenden einer Pilotklasse des Instituts für Biotechnologie für die Dauer des Studiums ein Tablet von der Hochschule zur Verfügung gestellt. Die rund 30 Studierenden konnten zwischen einem Apple iPad und einem Microsoft Surface Pro auswählen. In den Folgejahren standen das Apple iPad und das Dell Venue 11 Pro zur Auswahl. Die digitalen Unterlagen wurden jeweils 24h vor dem Unterricht, hauptsächlich im PDF-Format, auf der Lernplattform Moodle zur Verfügung gestellt.

Nach einer positiven Zwischenbilanz wurde das papierlose Studium im 2014 auf den ganzen Bachelorstudiengang Biotechnologie ausgeweitet. Im 2015 entschied die Departementsleitung, das papierlose Studium in den kommenden Jahren auf alle fünf Bachelorstudiengänge der ZHAW Life Sciences und Facility Management auszuweiten.

Die Erfahrungen des dreijährigen Pilotprojektes haben gezeigt, dass sich nicht alle Tablets für die Dauerbelastung im Studium eignen und das Geräte mit einem Touchscreen und Stift benötigt werden, um effizient papierlos arbeiten zu können. Zudem hat sich die Vergabe von Tablets an Studierende als nicht praktikabel erwiesen. Seit Herbst 2016 setzt die ZHAW in Wädenswil deshalb auf Bring Your Own Device (BYOD). Die Studierenden arbeiten mit privaten Geräten, die den Anforderungen an das papierlose Studium entsprechen. Zurzeit arbeiten die Studierenden der Bachelorstudiengänge Biotechnologie, Facility Management, Lebensmitteltechnologie und Umweltingenieurwesen papierlos. Im Frühling 2020 wird zudem der Studiengang Chemie ebenfalls umstellen und den Studierenden keine ausgedruckten Lehrunterlagen mehr zur Verfügung stellen.

Damit wird ab Frühling 2020 das Arbeiten mit digitalen Werkzeugen an der ZHAW in Wädenswil für alle Studiengänge zum Alltag gehören. Wir haben in den letzten Jahren viel dazugelernt und unseren Campus für das digitale Lehren und Lernen aufgerüstet und das papierlose Studium hat den Grundstein für weitere spannende Digitalisierungsprojekte in der Lehre gelegt. Wir blicken gespannt auf die Zukunft und sind überzeugt, dass sich unsere Studierenden und Dozierenden mit dem digitalen Arbeiten wichtige digitale Kompetenzen für den Arbeitsmarkt der Zukunft aneignen können. Gerade weil digitale Werkzeuge allzeit verfügbar sind und neue Möglichkeiten eröffnen, findet zurzeit auch ein Umdenken in der Didaktik statt. Wo digitale Technologien, Informationen und weltweite Kontakte allzeit verfügbar sind, erhält Lernen als soziale Interaktion in physischen und virtuellen Räumen einen neuen Stellenwert und wir müssen bisherige Lehr- und Lernszenarien überdenken.